Schulranzen | Nachhaltig, schön, made in Europe: der CANOPIST Carrier

Von Published On: 28. Februar 2022Kategorien: Familie, Mama0 Kommentare

Canopist_optimiert-1600--1067-px.png

Mit viel Vorfreude und auch ein bißchen Wehmut blicken wir auf den Sommer 2022. Für uns geht ein großer Lebensabschnitt zu Ende, denn im Sommer wird auch meine kleine Tochter ein Schulkind sein, den Waldkindergarten hinter sich lassen und die gefütterte Matschhose an den Haken hängen. Und was ist das wichtigste Utensil für die kommenden vier Jahre? Natürlich der Schulranzen.

Auf der Suche nach einem Tornister, der allen Ansprüchen, meinen und ihren, genügt, traf ich online auf CANOPIST – und war ziemlich schnell verliebt. Einen Überblick über die Features des CANOPIST Carriers und ein paar Hintergrundinfos zu diesem unheimlich sympatischen Label liest du hier.

ANZEIGE | Unter den zahlreichen Anbietern auf dem Schulranzen Markt ist eine Marke aus Berlin besonders herausgestochen.  Der CANOPIST Carrier erfüllt tatsächlich alle meine Anforderungen an einen perfekten Schulranzen. Eine kleine Liste gab es meinerseits bereits, denn meine ältere Tochter erreicht im Sommer das vierte Schuljahr. Ihr Tornister wurde also bereits drei Jahre lang auf den Prüfstand gestellt.

Meine Anforderungen an den perfekten Schulranzen

  1. Geringes Gewicht
  2. Hüftgurt
  3. Nachhaltigkeit
  4. Design

Meine jüngste Tochter ist recht zierlich, er sollte also erstens unbedingt so leicht wie möglich sein. Ein mit Schnellheftern, Brotdose, Trinkflasche und Mäppchen voll bepackter Schulranzen wiegt gefühlt genauso viel, wie das Kind, dass diesen Brocken schleppen soll. Um dieses Gewicht also bestmöglich zu schultern, sollte der neue Tornister zweitens in jedem Fall einen Hüftgurt haben, um das Gewicht möglichst gut zu verteilen. Der Ranzen sollte drittens umweltschonend und nachhaltig produziert worden sein, aber dennoch robust sein und viel aushalten (Regen zum Beispiel). Und das vierte Kriterium, darüber lässt sich natürlich streiten: er sollte schön sein.

Ökologie und Funktionalität vereint

Kommen wir zu den Details des CANOPIST Carriers. Er wiegt nur ca 780 Gramm, ist dabei maximal robust und voller cleverer Features. Weil der Carrier fast jeden Tag zum Einsatz kommt, ist er aus Cordura 1000 (STANDARD 100 by OEKO-TEX®) – super reißfest, reibungsstabil und wasserdicht. Das 3D-Abstandsgewebe an Gurten und Rücken ist antibakteriell. Die Gurtbänder sind hautfreundlich, UV-beständig und von hoher Festigkeit – und wie fast alles, woraus der Carrier gemacht ist „Made in Germany“. Die Designs sind erfreulicherweise bewusst unisex und genderneutral.

 

 

 

Ein paar Facts

  • Maße: 34x30x16 cm | Gewicht: ca. 780 Gramm
  • Hergestellt aus höchst wasserabweisendem, enorm reiß- und reibungsfestem Cordura 1000 (made in Germany) nach STANDARD 100 by OEKO-TEX®; PU- beschichtet und FC- imprägniert
  • Die hochqualitative Magnetschnalle vorne lässt sich selbst mit Handschuhen kinderleicht bedienen: Ein Zug an der schmalen, farbigen Lasche und der Carrier öffnet sich
  • Farbige Reflektoren-Details links, rechts und vorn für sicheres Ankommen
  • Weich gepolsterter Rückenteil aus antibakteriellem 3D-Abstandsgewirke
  • Perfekt geformte, gut gepolsterte Schultergurte für höchsten Tragekomfort, bequem längenverstellbar
  • Gurtbänder: Made in Germany gemäß STANDARD 100 by OEKO-TEX® Klasse 1; hautfreundlich, UV-beständig und extrem strapazierfähig
  • Höhenverstellbarer Hüftgurt, sodass die Einstellung zur optimalen Gewichtsverteilung auch bei jüngeren Kindern problemlos umsetzbar ist
  • Dank Magnetschnallen öffnen und schließen sich Hüft- und Brustgurt fast von allein
  • Intelligente Innenaufteilung: In 6 Fächern lagert Ihr Schweres wie Hefte und Bücher nah am Rücken, Trinkflasche und Brotdose finden in den Seitenfächern Platz, Portemonnaie und Schlüssel sind sicher verstaut im Reißverschlussfach
  • An den D-Ringen der Schultergurte lässt sich der Turnbeutel Canopist Shuttle per Karabiner anklipsen
  • Bodenschutzfüße für sicheren Stand
  • Klimaneutral produziert, hergestellt in Europa
  • Ein Federmäppchen ist nicht im Paket inbegriffen, aber es wird an Produkterweiterungen gearbeitet

 

 

 

Der passende Turnbeutel: CANOPIST Shuttle

Passend zum Carrier gibt es auch einen Turnbeutel, ebenfalls aus Cordura und dank zwei Karabinerhaken sicher am Schulranzen zu befestigen. Rechts, links und vorne gibt es reflektierende Details. Die Maße des Turnbeutels: 40 x 38 x 10 cm. Auch der Turnbeutel wird klimaneutral in Europa produziert.

Alle Produkte von CANOPIST sind klimaneutral. Was bedeutet das?

Das Material für Carrier & Co. ist zum grössten Teil „Made in Germany“ – und durch die Produktionsstätte unweit von Berlin wird jede Menge Wegstrecke eingespart. Für CANOPIST gilt „act local“: Hier wird ein bewusster Umgang mit Ressourcen gelebt.

Was die Herstellung letztlich an CO2 freisetzt, wird durch einen Beitrag zum Projekt „CO2OL Tropical Mix“ von FORLIANCE in Panama wieder ausgeglichen. Die Organisation sorgt für die Aufforstung zerstörter Flächen. Schonende Forstwirtschaft und umweltfreundlicher Kakaoanbau verbessern die Situation der Menschen, die dort leben. Für diesen Einsatz wurde „CO2OL Tropical Mix“ mit dem renommierten Gold Standard zertifiziert.

Wer steckt hinter CANOPIST?

CANOPIST entstand 2020 in Berlin, gegründet von Meike Vollmar, selbst Mutter von zwei Kindern. Den Schulranzen, den sie sich für ihre Kids wünschte, gab es (noch) nicht. Also hat sie ihn selbst erfunden. Während das Corona Virus schon wütete, hat Meike ihr kleines Label gegründet und vorangetrieben. Von der Idee, über die Marktforschung, die Entwicklung und Fertigung sowie den Vertrieb hat Meike sich durch alle Schritte der Wertschöpfungskette durchgearbeitet. Jeden Tag arbeiten sie und ihr Team daran, den Carrier ein bisschen besser zu machen. Als studierte Produktdesignerin legt Meike größten Wert auf Qualität und Nachhaltigkeit, Made in Europe.

 

 

 

Schöner Schulranzen – Ansichtssache

Fassen wir zusammen: Mit nur 780g ist der klimaneutral in Europa produzierte CANOPIST ergonomisch, langlebig und clever durchdacht. Schön oder nicht schön, das ist natürlich so eine Sache. Natürlich muss der Schulranzen in erster Linie dem Kind gefallen, das finde ich wirklich super wichtig. Stolz und gern soll das Kind damit in die Schule gehen. Und insbesondere beim zweiten Kind, dass ja bereits den Ranzen der großen Schwester kennt und sowieso einige Schulkinder in seinem Leben gesehen hat, sind Kletties, Farbkombinationen und Muster ein Thema. Diesbezüglich ist der CANOPIST recht schlicht unterwegs. Und dennoch gefiel er dem Mädchen auf Anhieb. Die Farben sind aber auch einfach schön. Wir haben und für den hellblauen CANOPIST entschieden. Aber es gibt ihn auch in rot, grün, oder dunkelblau und ganz neu auch in rosa und gelb. Und letztendlich ist auch das Material des Carriers ein (fester) Stoff, der mit Aufnähern individualisiert werden kann. Und genau das werden wir tun. Mit ganz individuellen Patches, die sich das Mädchen natürlich selbst aussucht.

 

 

 


Für mehr Infos über CANOPIST, besucht die Website oder folgt CANOPIST auf Instagram!

Uns wurde für diesen Beitrag ein Schulranzen zur Verfügung gestellt.

Charlotte Hildebrand
2013 wurde ich Mama eines Mädchens und war damals im Alter von 29 die erste Mama in meinem engeren Freundeskreis. Glücklicherweise habe ich im Vorbereitungskurs zwei tolle, werdende Mamas kennengelernt. Wir konnten uns von Sekunde eins an bis heute über das Muttersein austauschen. Und das war für mich zehn Mal wichtiger als jeder Elternratgeber. 2016 kam ein zweites Mädchen dazu und beide fordern mich ebenso, wie sie mich unheimlich glücklich machen. Ich habe Media Management studiert und danach bei einem großen Musiklabel in Köln gearbeitet. Seit der Geburt meiner ersten Tochter bin ich selbstständige PR Frau, Online Marketing Consultant und Dozentin. Ich liebe es, Musik zu entdecken und auch selbst zu machen. Zu Hause geht das am besten am Klavier oder an der Gitarre und mit meiner Stimme. Kein Wunder also, dass auch meine Mädchen ständig ein Lied auf den Lippen haben.

Kommentare

Ähnliche Beiträge