Der Croozer Kid Vaaya 2 im Test

Von Published On: 13. Dezember 2022Kategorien: Allgemein, Anzeige, Familie, Kooperation0 Kommentare

Unsere Autorin Ines-Julia durfte den Anhänger „Croozer Kid Vaaya 2“ testen und freut sich jetzt schon die vielen Fahrradtouren bei etwas wärmeren Temperaturen. Joggen gehen kann man aber auch bei Minusgraden, sofern der kleine Mitfahrer gut eingemummelt ist. Und das klappt schonmal wunderbar. Sowieso ist der Kid Vaaya 2 ein kleines Platzwunder, unheimlich wendig und schnell montiert – Ines-Julia ist jetzt schon ziemlich begeistert!

Lastenrad oder Anhänger – wieso eigentlich entweder oder?!

Eigentlich habe ich gedacht man kann nur Team Lastenrad oder Anhänger sein umso mehr habe ich mich über die Kooperation mit Croozer gefreut und war sehr gespannt auf den Vaaya Anhänger. Der ist nämlich wirklich gut durchdacht und das Zubehör ist nicht nur sinnvoll sondern auch hochwertig und schön. Wir haben uns für den Croozer Kid Vaaya 2-Sitzer in Jungle green und folgendes Zubehör entschieden:

  • Sitzstütze
  • Fußsack
  • Sonnenschutz
  • Fußraum-Schutzwanne
  • Joggerkit

Zum Anhänger und jedem Zubehör wird eine genaue Anleitung mitgeliefert, so dass die Montage schnell und einfach funktioniert. Mein Vater war zufällig da und hat mir geholfen. Sein Kommentar: „Hier ist wirklich alles bis zu Ende gedacht!“

Für den Kurzzeittest haben wir den Anhänger erstmal nur probeweise an mein Fahrrad montiert um zu schauen ob alles passt und funktioniert. Das ging wirklich sehr schnell und Croozer hat mir mitgeteilt, dass der Anhänger mit der mitgelieferten Kupplung an 89% aller Fahrräder passt. Sollte das für dein Fahrrad nicht der Fall sein, kannst du eine andere Kupplung bei Croozer bestellen.

Die Sitzstütze und der Fußsack waren blitzschnell eingebaut, Little L wollte sofort probesitzen. Mir sind direkt die toll durchdachten Details wie die Seitentaschen neben jedem Sitz aufgefallen, in die die Kinder Proviant, Spielzeug oder eben ihre Flaschen reinstecken können und die wichtigsten Sachen somit immer sofort griffbereit sind.

     

Wendiges Platzwunder

Der Umbau zum Jogger ist in wenigen Schritten erledigt und das Ergebnis hat mich absolut begeistert. Trotz seiner Größe lässt sich der Vaaya extrem leicht schieben und lenken. Egal auf welchem Untergrund ich gejoggt oder spazieren gegangen bin, die Federung ist sehr angenehm und ich hatte vor allem zu jeder Zeit das Gefühl, dass Little L sicher und bequem sitzt. Um nach dem Joggen nicht auszukühlen habe ich meine wirklich dicke Winterjacke in den Kofferraum – der seinen Namen wirklich verdient hat – gepackt. Dort hätte locker auch noch ein kleiner Wocheneinkauf Platz gefunden.  Mein persönliches Highlight ist allerdings der Fußsack. Er wird nämlich an den Seiten mit einem jeweils einem Clip befestigt, so dass nichts verrutschen kann, hat unten einen Gummizug, der die Füßchen gut einpackt und warm hält. Vorne drauf ist eine Tasche für die Händchen. Auch nach einer Stunde bei hochgerolltem Verdeck und nasskaltem Wetter, war Little L schön warm als ich ihn zuhause wieder ausgepackt habe.

Der Croozer Kid Vaaya 2 im Überblick

Es handelt sich um einen Kinderfahrradanhänger mit 2 Sitzplätzen. 2in1: inkl. Fahrrad- & Buggy-Set. und folgenden Features:

  • Ergonomische Einzelsitze aus atmungsaktivem climatex® Material
  • Croozer AirPad® Federung für eine sanfte Fahrt
  • Sichere Pause dank Feststellbremse
  • Integriertes, wieder aufladbares Sensor-Licht
  • Sicherheitsfahrgastzelle mit Reflexmarkierung
  • Fensterfolien und Regenscheibe mit UPF 80
  • Alle Materialien schadstoffgeprüft
  • Click & Crooz® für eine einfache Bedienung
  • Gepolstertes Easy Pull 5-Punkt-Gurtsystem
  • Geräumiger Kofferraum (52 L)
  • Schiebebügel in 2 Höhen verstellbar

Fazit

Der „Croozer Kid Vaaya 2“ ist so viel mehr als nur ein Fahrradanhänger. Er ist ein kuscheliger, geschützter Platz für Little L, mein neuer Sportsfreund und Einkaufswagen. Er ist stabil, mobil und dabei so flach zusammenfaltbar, dass er uns sicher auch in die Berge begleiten wird. Ich freue mich schon auf den Langzeittest und die Ausflüge mit dem Fahrrad und dem Kid Vaaya 2 Anhänger.

Falls du noch einen Wunsch ans Christkind frei hast, here you go!

Ines-Julia
Ines-Julia hat vor ihrer Elternzeit bei einer Agentur gearbeitet und 10 Jahre lang Presseveranstaltungen betreut. Geboren 1987 in Wuppertal, lebt sie seit acht Jahren in München und fühlt sich in Schwabing von Herzen zuhause. Ihr Sohn Ludwig kam im August 2021 zur Welt und ist ihr erstes Kind. Ihr Freund pendelt zwischen Wuppertal und München. Ines-Julia schreibt über die neuesten, besten oder auch unnötigsten Babygadgets, Hilfsmittel, Must-haves, Places to be für Mamis und über ihr Leben mit Ludwig!

Kommentare

Ähnliche Beiträge