Was koch ich morgen? Möhrengrünpesto!

Mohren-Pesto-grun-Zutaten_saintjohn-0-TITEL

Was für ein sensationelles Galgenmännchenwort: Möhrengrünpesto!

Und genauso sicher wie man bei diesem Spiel gewinnen wird, gewinnt man auch mit unserem Pesto. Zumindest unsere Kinder haben wir schon in der Tasche wenn es dieses Pesto gibt. Am Besten machen wir es sogar alle gemeinsam. Dabei essen wir auch jede Menge knackige Möhren, das ist sozusagen der positive Nebeneffekt. 

Aber zurück zum Ursprung. Pesto kommt vom italienischen Wort „pestare“, was zerstampfen heißt, weil man das Pesto früher im Mörser zerstampft und zerrieben hat. Die wohl bekannteste Variante ist das Pesto Genovese, welches aus Basilikum besteht. Aber da wir den Begriff Pesto glücklicherweise auf fast alles anwenden können, machen wir hier ständig irgendein Pesto. Mit Tomaten, Gemüse, Barlauch, Gewürzen, mehr oder weniger Parmesan oder sogar vegan. Zucchinipesto ist eine Lieblingsvariante und auch das mit eingelegten Tomaten, Pesto Rosso.

 

Aber heute wollen wir euch ein ganz einfaches Rezept verraten, was ganz nebenbei auch noch die frischen Möhren vom Markt oder aus dem eigenen Garten „nose to tail“ (wie heißt das wohl für Gemüse?) verwertet. Wenn man nicht gerade Kaninchen hat, wirft man das Möhrengrün ja meistens weg oder zumindest auf den Kompost, aber es schmeckt ganz hervorragend zu Nudeln oder sogar frisch aufs Brot!

Also, los geht’s!

Möhrengrünpesto

- 150g Möhrengrün
- 2 Knoblauchzehen, wobei wir gerne auch mehr nehmen
- Parmesan nach Gusto aber mindestens 50g
- 150g Mandeln oder Walnüsse oder Pinienkerne
- Ca. 120ml Olivenöl, aber auch hier müßt ihr je nach Vorliebe mehr oder weniger nehmen

- Salz & Pfeffer pi x Daumen
- Einen Spritzer Zitronensaft

Je mehr Öl desto flüssiger wird das Pesto! Wir nehmen erstmal weniger Öl und gießen dann während des Gebrauchs im Glas nach. Wenn das Pesto im Glas mit Öl bedeckt ist bleibt es zudem auch länger frisch!

ZUBEREITUNG

Die feinen, fedrigen Blättchen von den dicken Stielen rupfen und in den Mixer oder eine hohe Schüssel geben. Knoblauch hacken oder durch die Presse drücken und dazugeben.

Jetzt die Mandeln oder Nüsse oder Pinienkerne ohne Öl in der Pfanne leicht anrösten, damit werden sie erst richtig schmackhaft. Fertig sind sie, wenn sie anfangen zu duften, aber trotzdem immer gut rühren und daneben stehenbleiben, das kann ganz schnell gehen.

Jetzt alles in den Mixer. Olivenöl dazugeben, erstmal mixen. Bei Bedarf mehr Öl hinzu! Zum Schluß mit Salz & Pfeffer und einem Spritzer Zitronensaft abschmecken.

Fertig!

Das Ganze dauert nicht länger als ein paar Minuten & schmeckt wunderbar. Am besten geht ihr sofort auf den Markt und legt los! Wir freuen uns, wenn es euch schmeckt!

Alles Liebe & Guten Appetit, Eure Sarah & Jule

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Samstag, 23. Oktober 2021

Sicherheitscode (Captcha)

About

Wer oder was ist die Mami Connection? Seit 2017 ist MamiConnection Blog und Community für Mütter und alle, die es noch werden. Wir sind mit der Vision und aus eigenem Bedarf heraus gestartet, Mütter mit einander zu verbinden, um sich gegenseitig zu unterstützen und zu stärken. Hier findest du Austausch, nützliche Inspiration, Rat und Orientierung für deinen Mama-Alltag.

Weiterlesen


Newsletter abonnieren:

In unserem Newsletter fassen wir für dich regelmäßig unsere neusten Blogbeiträge und Aktionen zusammen. Als kleines Dankeschön für Deine Anmeldung bekommst du unseren Familienplaner 2021 zum Ausdrucken.

Latest Posts

Wie entwickelt sich dein Baby? Was kannst du tun, um es bei seiner Entwicklung zu unterstützen? Eltern machen sich meist viele Gedanken um ihre Kleinen. In der Kolumne „Was braucht dein Baby?“ erklären wir, was in den ersten 12 Monaten alles passiert...
Du bekommst ein Winterbaby und fängst gerade an, dich mit Bodys, Stramplern und Wickelausrüstungen auseinander zu setzen? Aber was brauchst du wirklich, wenn du für die kalte Jahreszeit ausgerechnet bist? Wir haben für dich eine übersichtliche Aussta...