• Startseite
  • Blog
  • Kontrastreich und knallig statt Ton in Ton: Die Babyspielsachen von Lamaze sind ein Statement gegen Tristesse im Kinderzimmer

Kontrastreich und knallig statt Ton in Ton: Die Babyspielsachen von Lamaze sind ein Statement gegen Tristesse im Kinderzimmer

DSC02974-01

A N Z E I G E | Wie findet ihr euch eigentlich im Dschungel Kindespielzeug zurecht? Habt ihr für euch besondere Vorlieben entwickelt und sucht ganz gezielt aus oder lasst ihr euch im Geschäft von eurem Bauchgefühl leiten?

Ich gehöre eher zur ersten Kategorie. Eine Kaufentscheidung dauert bei mir recht lange, da ich erstens den Anspruch habe, dass die Spielsachen lange bespielbar sind, zweitens sollen sie aus hochwertigen und im besten Falle aus gesundheitlich unbedenklichen Materialien gefertigt sein und drittens sollen sie einfach hübsch aussehen. Letzteres bedeutet für mich eben auch, dass ich Holzspielzeugen in dezenten Farben gegenüber Kunststoffspielzeugen in grellen Farben den Vortritt lasse. Der Grund dafür ist ein egoistischer, nämlich der, dass Spielzeuge im eigenen Zuhause doch ganz schön präsent sind und weniger ins Konzept schöner wohnen passen. Umso neugieriger war ich allerdings auch, als Charlotte mich fragte, ob ich Lust hätte, einige Spielzeuge des Herstellers Lamaze auszuprobieren, denn die sind genau das Gegenteil von dezent: eindeutig Team Kunterbunt! Eine gute Gelegenheit also, einmal auszutesten, ob mein sechs Monate altes Baby vielleicht einen ganz anderen Geschmack teilt und sich glucksend über die neue Farboffensive freut.

Ein Spielzeug für alle Sinne

Der Hersteller Lamaze verfolgt ein pädagogisches Konzept und hat sich den Leitsatz „Jeder Schritt ein kleines Glück“ auf die Fahne geschrieben. So sind alle Spielzeuge ausgestattet mit starken Farbkontrasten und verschiedenen sensorischen Anreizen, die für verschiedene Altersgruppen konzipiert sind und so die verschiedenen Entwicklungsstufen begleiten sollen. Die Spielzeuge machen unterschiedliche Geräusche wie knistern, rasseln und hupen und bieten verschiedene Oberflächenstrukturen, die das Greifen und Befühlen animieren. So sollen alle Sinne des Babys angeregt werden.

Wir bekamen im Dezember also eine Hand voll neue Mitbewohner: Krake Captain Calamari, Einhorn Bella und Glühwürmchen Freddie das Glühwürmchen samt Spielbogen. Neben diesen lustigen Kameraden zogen noch das softe Raupenpuzzle, die Regenbogen-Käfer Rassel, die Song-Krake und das Lamaze-Freunde Buch ein. Auf der Verpackung lässt sich immer gleich erkennen, für welche Altersspanne das jeweilige Spielzeug empfohlen wird und auch, welche Sinnesorgane gezielt angesprochen werden. Dadurch hat man als Eltern direkt einen guten Überblick. Die Spielzeuge sind allesamt sehr farbenfroh, allerdings wird viel mit verschiedenen Patchworkmustern gestaltet, so dass die Spielzeuge auch einen leichten Retrocharme mitbringen, was besser gefällt als erwartet.

 

Klarer Pluspunkt: Die Spielsachen können in die Waschmaschine

Alle Spielzeuge sind aus pflegeleichten Stoffen gefertigt, die praktischerweise bei 30° C in der Waschmaschine gewaschen werden können – selbst der Spielbogen ist waschbar. Das ist für den Alltag super, allerdings ist der Spielbogen durch die Materialkonstruktion auch recht leicht und flexibel, so dass er eher für Babys geeignet ist, die noch gerne auf dem Rücken liegend nach oben greifen und beobachten. Für unser bereits robbendes und sitzendes Baby ist der Spielbogen zu leicht und wird eher als Ganzes hochgehoben, geschüttelt und als XXL-Beißring benutzt.

 

Das "Clip & Go"-Prinzip

Das Gute an den Lamaze-Produkten ist jedoch das Clip and Go Prinzip. Das bedeutet, dass fast alle Spielzeuge über eine besonderen Kunststoffring verfügen, der es ermöglicht, die Spielzeuge auch am Autositz, am Kinderwagen oder am Bett zu befestigen. So konnten wir einfach die Aufhänger anderweitig nutzen. Diese Eigenschaft macht es supereinfach, Spielzeuge für unterwegs mitzunehmen und auch schnell auszutauschen. Wer also so wie wir viel unterwegs ist, wird diese Eigenschaft sehr zu schätzen wissen!

Mein besonderes Highlight im wahrsten Sinne des Wortes ist allerdings die Regenbogen-Käfer Rassel. Diese handliche Rassel ist von der Form her ganz klassisch, hat allerdings auch weiche Augen und Beine, auf denen zu gerne rumgekaut wird. Das Beste aber ist, dass die Rassel bei jeder Bewegung die Farbe wechselt: von grün zu blau zu rot. Selbst die große Schwester war mit ihren zweieinhalb Jahren ganz verzaubert und benutzt die Rassel seither gerne als Zauberstab für ihr kleinen Rollenspiele. Für diese Rassel gibt es bei uns Extraapplaus von allen Familienmitgliedern!

 

Fazit

Zusammen gefasst ist mein Fazit, dass die Spielzeuge mit ihren verschiedenen sensorischen Anreizen gut durchdacht und liebevoll gestaltet sind. Meinen ästhetischen Geschmack treffen sie zwar nicht hundertprozentig, aber besonders für unterwegs sind die Spielzeuge einfach unschlagbar praktisch und sorgen für entspannte Autofahrten. Und die Rassel ist für mich ein echter Geheimtipp!

 

Titelbild: Meike Nagorny (@the_goodlife___)


Unsere Autorin Katharina ist vor acht Monaten zum zweiten Mal Mama geworden. Ihre zweijährige Tochter ist nun die stolze Schwester eines kleinen Bruders, der die Familie ordentlich auf Trab hält und unheimlich bereichert. Für uns schreibt sie von Zeit zu Zeit, also wenn sie tatsächlich mal zwischen tragen, wickeln, stillen und spielen Zeit hat, über Dinge, die sie gebraucht und Fragen, die sie sich stellt. Zuletzt testete Katharina für uns einen Kognac Schwamm beim Babybaden.

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Samstag, 28. März 2020
Für die Registrierung bitte Benutzername, Passwort und nötige Felder eingeben.

Sicherheitscode (Captcha)

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung