• Startseite
  • Blog
  • Ab ans Wasser | Tipps für sicheren Badespaß mit Baby & Kleinkind

Ab ans Wasser | Tipps für sicheren Badespaß mit Baby & Kleinkind

jelleke-vanooteghem-xtgR6kl0g1s-unsplash

Der Sommer ist da und am liebsten kühlen wir uns am, im und auf dem Wasser ab.

Leider gibt es immer wieder Badeunfälle. Ertrinken ist bei ein- bis fünfjährigen Kindern tatsächlich die häufigste und bei Fünf- bis Zehnjährigen die zweit häufigste Todesursache. Darüber bin ich als langjährige Kursleiterin für Baby-& Kinderschwimmen und erfahrene Rettungsschwimmerin immer wieder erschrocken.

 frederica diamanta ZP2RiygNps unsplash

Es gibt viele verschiedene Schwimm- und Auftriebshilfen, Schwimmflügel, Schwimmreifen etc..

Allerdings muss man beachten, dass es keine perfekte und sichere Schwimmhilfe gibt. Wasser ist und bleibt gefährlich, selbst wenn man schwimmen kann. Für Nichtschwimmkinder sind Schwimmflügel wichtig. Aber auch sie bieten keinen hundertprozentigen Schutz vor dem Ertrinken.

Deshalb sollten Kinder - egal in welchem Alter - nie ohne Aufsicht am und im Wasser spielen. Eine frühe Wassergewöhnung fördert das Schwimmen lernen.

Meist können Babys ab dem zehnten Monat Schwimmflügel tragen. Voraussetzung hierfür ist, dass sie allein krabbeln und sitzen können. Erst dann hat der Schultergürtel ausreichend Stützfunktion und auch die Bauch- und Rückenmuskulatur helfen beim Gleichgewicht halten.

 

Die meisten Kinder brauchen etwas Zeit bis sie sich an die Schwimmflügel gewöhnt haben. Ich gebe dir drei Tipps, wie du mit deinem Kind mit Schwimmhilfen eine entspannte Wasserzeit verbringst:

  1. Zu Hause ausprobieren: Am einfachsten ist es, wenn du schon zu Hause die Handhabung der Schwimmhilfen ausprobierst. Das ist entspannter für die Wasserzeit, als wenn du mit Baby im Schlepptau im Schwimmbad schwitzend das Handling ausprobierst
  1. Nicht entmutigen lassen: Dein Kind weint beim Anprobieren oder schwimmt mit den Schwimmhilfen nicht allein? Lass‘ dich nicht entmutigen. Versuche dein Kind abzulenken und die Schwimmflügel später nochmal anzuziehen. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Schwimmhilfen verändern die Körperlage des Kindes und daher kann es sein, dass dein Kind etwas Gewöhnungszeit braucht.
  1. Rote und orangene Schwimmflügel sind besser zu erkennen, als bunte Schwimmflügel.

Um das Wassergefühl zu fördern, sollte dein Kind nicht die gesamte Zeit mit Schwimmflügeln schwimmen, sondern sich auch mit dir durch das Wasser bewegen.

Schon im Kindesalter lernen wir die Baderegeln kennen. Im Alltag werden sie jedoch schnell vergessen und dann wird es gefährlich. Die meisten Menschen glauben, dass Ertrinken wie im Film aussieht. Aber die häufigsten Badeunfälle passieren völlig lautlos. Ertrinkende Menschen können keine Hilfe rufen, weil der Körper zunächst sicherstellt, dass die Atmung funktioniert.

vidar nordli mathisen njmiIYSKP8I unsplash

 

Wasser ist ein gefährliches Element, daher habe ich hier die neun wichtigsten Sicherheitsregeln zusammengestellt:

  1. Schwimmflügel & Badetiere sind kein Schutz vor Ertrinken
  2. Kind am Wasser immer beobachten, keine Ablenkung durch Handy
  3. Nichtschwimmerkinder mit Schwimmflügeln max. im knietiefen Wasser spielen lassen
  4. Ausreichend Sonnenschutz mit Sonnencreme, Sonnenhut & Schattenplatz
  5. Bei Gewitter das Wasser sofort verlassen
  6. Auf Arm(band) hinterlassen, falls es verschwindet. Mit dem Kind absprechen, was es macht, wenn es sich verläuft
  7. Baden an Flüssen ist gefährlich. Dort können Strömungen auftreten
  8. Nur ins Wasser springen, wenn es tief genug und frei ist
  9. Vor dem Schwimmen abkühlen unter der Dusche

Ich wünsche dir eine schöne gemeinsame Wasserzeit.

Über die Autorin

Andrea Teichmann

Andrea Teichmann ist Gründerin von Aqua Fun Aktiv. Unter www.aquafunaktiv.de bieten Andrea und ihr Team Wasser-& Landkurse für Kinder, Schwangere und Familien in Mönchengladbach, Korschenbroich und Jüchen an. Vom Babyschwimmen über die Krabbelgruppe bis zur Aquagymnastik für Schwangere und Mamas sowie Schwimmkurse und Fitnesstraining auf dem Wasser ist alles dabei.

Seit über zwanzig Jahren leitet Andrea als Fachübungsleiterin für Orthopädie, Aquagymnastik für Schwangere, Aquarückbildung und Gesundheitstraining für Kinder die verschiedensten Kurse, sowohl für Land-, als auch Wasserratten. Mit viel Freude gibt sie ihre Wasserbegeisterung an kleine und große Wasserratten weiter. Neben der Kursleiterseite kennt sie auch die Rettungsschwimmerseite, da sie schon lange in der DLRG als Rettungsschwimmerin ehrenamtlich arbeitet. Als vierfache Mutter versteht Andrea die Ängste und auch die Unsicherheit, die man mit einem Baby im Wasser hat. In ihrem Elternratgeber Wasser-Wonne - Schwimmen mit kleinen und großen Babys verrät sie Tipps und Tricks, wie aus kleinen Wasserratten große Wasserratten werden.

Bildquellen: Arjen Mulder von Aqua Baby Deutschland und Tanja Deuß von Knusperfarben

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Sonntag, 18. August 2019
Für die Registrierung bitte Benutzername, Passwort und nötige Felder eingeben.

Sicherheitscode (Captcha)

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung

Newsletter abonnieren
Schön, dass du da bist. Bleib immer up to date, was auf dem Blog und im Netzwerk passiert, erhalte exklusive Einladungen zu unseren Treffen und werde Test-Mama für tolle, neue und nachhaltige Produkte für dich und dein Baby. Jetzt für den Newsletter anmelden!