• Startseite
  • Blog
  • Winterbaby Erstausstattung | Unsere Checkliste als Gratis Download

Winterbaby Erstausstattung | Unsere Checkliste als Gratis Download

mamiconnection_header_checkli

Du bekommst ein Winterbaby und fängst gerade an, dich mit Bodys, Stramplern und Wickelausrüstungen auseinander zu setzen? Aber was brauchst du wirklich, wenn du für die kalte Jahreszeit ausgerechnet bist? Wir haben für dich eine übersichtliche Ausstattungs-Checkliste zusammengestellt, die alles wirklich Notwenige abdeckt und geben dir Tipps für schöne Shops und wirklich tolle Babymarken.

Ich habe ein Sommer- und ein Winterbaby bekommen. Das Winterbaby war meine erste Tochter und sie kam im Februar auf die Welt. Es lag Schnee auf Kölns Bürgersteigen, und dass will was heißen. Es war also wirklich richtig kalt. Während ich also mein späteres Augustbaby nur im Body auf dem Arm durch mein Viertel trug, wickelte ich mein Februarbaby in mehrere Schichten warmer Kleidung, damit es bloß nicht friert und trug es dicht am Körper in einem Tragetuch.

Es ist gar nicht so einfach, die richtige Ausstattung für ein Winterbaby zusammen zu stellen, überhaupt ist es beim ersten Mal nicht einfach, sich im Babyartikel-Dschungel zurecht zu finden. Du kennst dich noch nicht mit Marken aus, weißt nicht, was man wirklich braucht und dann gibt es noch jede Menge Zeug, dass du nur vielleicht oder wirklich gar nicht brauchst. Nach zwei Babys empfehle ich: Kauf vorab nicht zu viel. Eine Milchpumpe beispielsweise kannst du auch noch später besorgen oder dir erst einmal in der Apotheke ausleihen, um zu testen ob es überhaupt klappt.

 

Kleidung

Profi Tipp: Kauf Second Hand! Gerade Kleidung, die nicht direkt auf der Haut liegt, wie Jäckchen, Anzüge oder Oberteile kannst du prima auf Plattformen wir Mamikreisel oder Ebay Kleinanzeigen shoppen. Schau dich außerdem nach Flohmärkten in deiner Nähe um. Viele Kindergärten oder Kirchen veranstalten ein bis zwei Mal im Jahr einen Flohmarkt, und hier findest du genau das, was du suchst. Babykleidung wird nicht alt, insofern sind die Kleidungsstücke in der Regel in wirklich gutem Zustand. Es muss nicht immer alles neu sein. Und so schonst du auch deinen Geldbeutel.

 

Möbel

Das gleiche gilt natürlich für Möbelstücke wie Wickelkommode oder Beistellbettchen. Beides kannst du getrost gebraucht kaufen. Und vielleicht brauchst du auch keine extra Wickelkommode. Viele meiner Freundinnen haben ihre Babys lieber auf dem Bett oder Boden gewickelt und die wichtigsten Utensilien dafür in einem Körbchen parat gehabt. Vielleicht hast du auch eine alte Kommode, für die du einen Wickelaufsatz kaufen kannst oder dir eine Wickelunterlage im Längsformat oder einen schönen Wickelkorb besorgst und dich zum Wickeln an die Seite der Kommode stellst. Oder du hast deine Waschmaschine im Bad stehen und wickelst dein Baby hier – das hat den Vorteil, dass das Bad in der Regel ein warmer Ort ist. Bei einem Winterbaby empfehle ich einen Wärmestrahler, den du über deinem Wickelplatz installierst.

 

Unterwegs

Ob du direkt mit einem Kinderwagen starten möchtest, oder du das Baby zunächst ausschließlich in einer Trage oder einem Tuch am Körper trägst, das ist dir überlassen. Am Anfang ist der Kinderwagen noch kein Muss, aber je größer und schwerer dein Baby wird, desto anstrengender wird das Tragen. Umso wichtiger ist, dass du dir eine für dich passende Trage aussuchst. Lass dich beraten, von einer Trageberaterin oder im Fachgeschäft, und probiere aus, was für dich funktioniert. Lass dich nicht von zunächst komplizierten Wickeltechniken abschrecken, das lernst du ganz schnell.


 

Ein kleiner, feiner Shopping Guide

Für mich bestand die größte Herausforderung darin, Marken und Shops ausfindig zu machen, die funktional und schön sind, und bei denen Preis und Qualität zusammen passen. Ein einziges Mal war ich in einem großen Babymarkt und dieser Besuch hat mich ehrlich gesagt ernüchtert. Nicht nur fand ich mich schlecht zurecht, auch war die Auswahl der Marken nicht nach meinem Geschmack. Also habe ich mich schnell auf die Suche nach kleinen, spezialisierten Shops gemacht. Nach zwei kleinen Kindern habe ich meine Lieblingsshops gefunden und freue mich dennoch immer wieder über Tipps von anderen Eltern. Hier kommen also meine drei Favoriten, in denen ihr schon vieles von der Liste abhaken könnt. Alle drei Shops stehen für biologische und nachhaltig produzierte Produkte, denn auch das finde ich wichtig.

 

Kyddo Shop

Eine tolle Sammlung von kleinen, meist europäischen und familiengeführten Labels, die genau wie die Shopbetreiber Wert auf nachhaltige Fertigung legen. Hier findest du Kleidung, Spielzeug und viel Nützliches rund um Babys erstes Lebensjahr und darüber hinaus. Hier findest du zum Beispiel ein wunderhübsches Wickelkörbchen, Langarmbodys, Mulltücher oder einen süßen Winterschlafsack, alles aus Biobaumwolle.

 

Hans Natur

Der Name verrät schon, worum es geht: bei Hans Natur dreht sich alles um Naturprodukte. Naturbelassene, sinnvolle und nachhaltige Produkte, die dir und deinem Baby gut tun. Hier wirst du zum Beispiel fündig, wenn du langlebige Kleidungsstücke aus Wolle, Seide oder Baumwolle mit Temperatur- und feuchtigkeitsausgleichenden Eigenschaften suchst. Hier findest du zum Beispiel einen tollen Baby Walkoverall, ein Babywickelshirt aus Schurwollfrottee, Wolle Seide Bodies und wiederverwendbare Stilleinlagen.

 

Avocado Store

Der Avocadostore bietet seit 2010 Anbietern von grünen Produkten eine Plattform. Hier findest du viele Kleidungsstücke und Pflegeprodukte für dein Baby – immer nachhaltig und fair produziert. Hier findest du zum Beispiel praktische Wollwalk Schühchen, Schlafanzüge, eine tolle Strickdecke aus Merinowolle und Schnuller aus 100% Naturkautschuk.

 

Du wirst sicher mit der Zeit deine eigenenen Lieblingsläden finden. Vielleicht gibt es in deiner Nähe ja auch ein Geschäft, bei dem du gerne einkaufst. Und sicher kannst du gerade die Basics auch bei den großen Ketten wie H&M, Zara, Ernstings Family, ALDI oder Tchibo einkaufen. Aber das weißt du sicher. Ich wünsche dir viel Spaß beim Stöbern und einen tollen Start mit deinem Baby.

 

 

Winterbaby Checkliste als Download

Damit auch wirklich nichts Wichtiges vergisst, und du und dein Baby einen perfekten Start habt, lade dir hier gratis unsere Checkliste runter und drucke sie dir aus.

Info: Das Printable ist für A4-Drucke angelegt. Die Druckvorlagen sind urheberrechtlich geschützt und nur für die persönliche, private und nicht kommerzielle Verwendung bestimmt.

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Mittwoch, 11. Dezember 2019
Für die Registrierung bitte Benutzername, Passwort und nötige Felder eingeben.

Sicherheitscode (Captcha)

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung