REZEPT | CREMIGE KÜRBISSUPPE MIT KOKOS & INGWER

Kurbis_Suppe

Herbst bedeutet nicht nur eine wundervolle Farbenpracht, sondern auch Kürbiszeit! Deshalb haben wir heute seit langem mal wieder ein Rezept für euch. Wir legen großen Wert auf frisch zubereitetes Essen. Am liebsten kochen wir Gerichte, die schnell und einfach gemacht sind. Ohne Schnickschnack, aber dennoch köstlich. Eines dieser Rezepte stellen wir euch heute vor!

Kürbiscremesuppe mit Ingwer und Kokosmilch

 

Zutaten für 4-6 Portionen:

1 Hokkaido-Kürbis

600g Möhren

1 Zwiebel

2 -3 daumengroße Scheiben Ingwer

2EL Butter oder Magarine

1 Liter Gemüsebrühe

500ml Kokosmilch

Saft von einer Zitrone

2 EL Sojasauce

Gewürze: Salz und Pfeffer ggf. etwas Curry

optional Kürbiskernöl und Kürbiskerne zum Garnieren

Arbeitszeit: ca. 30 Minuten // Kochzeit: ca. 20 Minuten // Schwierigkeitsgrad: normal

 

ZUBEREITUNG KÜRBISSUPPE

  • Ärmel hochkrempeln
  • Kürbis waschen, entkernen und würfeln (Hokkaido hat den großen Vorteil, dass er nicht geschält, sondern lediglich halbiert, entkernt und in Stücke geschnitten werden muss)
  • Zwiebel, Knoblauch, Ingwer und Möhren schälen und würfeln
  • In einem großen Topf in Butter zusammen mit den Kürbiswürfeln ca. 7 Minuten dünsten
  • In der Zwischenzeit die Kürbiskerne ohne Fett in einer Pfanne rösten, beiseite stellen
  • Die angedünsteten Zutaten werden nun mit der zuvor aufgekochten Gemüsebrühe aufgegossen
  • Nun für ca. 15-20 Minuten vor sich hin kochen lassen
  • Kochtopf vom Herd nehmen und die Masse mit einem Pürierstab so lange pürieren, bis keine Stücke mehr vorhanden sind
  • Für eine cremige Suppe nun die Kokosmilch unterrühren
  • Jetzt darf die Suppe nach Herzenslust mit Salz, Pfeffer, Sojasauce und Zitronensaft abgeschmeckt werden
  • Noch ein letztes Mal kurz aufkochen & fertig ist die cremige Kürbissuppe mit Kokos und Ingwer! Der Ingwer sorgt dabei für eine leichte frische Schärfe!
  • Serviervorschlag: Ich serviere die Suppe gerne mit Kürbiskernöl, Kürbiskernen sowie etwas Petersilie & Feta. Dazu passt ein frisches Baguette.
  • Tipp: Die Suppe lässt sich auch prima einfrieren.

Lasst es Euch schmecken!

Eure Sabine

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Sonntag, 17. Februar 2019
Für die Registrierung bitte Benutzername, Passwort und nötige Felder eingeben.

Sicherheitscode (Captcha)

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung

Newsletter abonnieren
SCHÖN, DASS DU DA BIST. MELDE DICH DOCH GLEICH FÜR UNSEREN NEWSLETTER AN.