Unser Familienplaner 2022 zum Ausdrucken

Von Published On: 29. November 2021Kategorien: DIY, Familie0 Kommentare

Familienplaner_2022.png

Tadaa – hier ist er endlich! Unser Familienkalender 2022 zum ausdrucken. Ich weiß, ihr habt schon darauf gewartet. Aber wir sind auch nur Mütter und immerhin ist noch nicht mal Dezember, also sind wir doch noch ganz gut in der Zeit, oder? 🙂 Wie auch im letzten Jahr ist unser Familienplaner kostenlos, du kannst ihn dir einfach herunter laden und im Format DIN A4 (oder im Copyshop auf DIN A3) ausdrucken. Wir haben auch dieses Mal wieder vier Spalten eingefügt, die du individuell beschriften kannst. Ganz schlicht mit viel Platz für deine Notizen.

Das Jahr 2021 neigt sich so langsam aber sicher dem Ende zu und wir werfen einen ersten Blick auf das Jahr 2022, dass zumindest auf unserem Kalender ganz bunt daher kommt. Farbe können wir gebrauchen, nicht nur weil der Winter tendenziell grau und dunkel ist. Ich weiß nicht, wie es dir geht, aber ich brauche auch im kommenden Jahr wieder ein Blatt Papier, auf das ich starren kann, während ich darüber nachdenke, wie wir das alles wuppen wollen 🙂 Den kleinen Mitbewohnern hilft so ein Kalender an der Wand, die Tage abzählen zu können, bis wieder jemand Geburtstag hat oder ein anderes wichtiges Ereignis ansteht.

Auch in diesem Jahr konnten wir eine Künstlerin und Mama für die Gestaltung eines Familienplaners gewinnen. Sabine Siewert ist Grafikdesignerin, Fotografin und Mama von zwei Jungs und einem Hund. Mit ihrer Familie lebt und arbeitet Bine in Köln. Mit ihrem jüngsten Projekt, einer Hommage an die Pop Art Kunst, kombiniert Sabine ihre Leidenschaft für Fotografie und grafischer Gestaltung und fertigt individuelle Fotokunst für dein Zuhause.

Liebe Sabine, wir freuen uns riesig über DEN MAMI CONNECTION FamilienKalender, den du exklusiv für uns im Pop Art Look gestaltet hast. Warum hast du dich für diesen Stil entschieden?

Der Pop-Art Stil macht einfach wahnsinnig viel Spaß, weil er einfach toll aussieht und gute Laune verbreitet! Das brauchen wir doch in der jetzigen Zeit. Der Pop-Art Stil begeistert mich seit meiner Jugend. Hier in Köln haben wir ja im Museum Ludwig eine große Sammlung beeindruckender Werke der großen Pop-Art Künstler. Unzählige Male stand ich staunend davor und auch jetzt hole ich mir dort hin und wieder Inspiration.

Wie kam es dazu, dass du dich als Künstlerin der zeitgenössischen Pop Art gewidmet hast?

Ich habe beruflich den künstlerisch Weg gewählt und viele Jahre als Grafikdesignerin in Werbeagenturen gearbeitet sowie Mediendesign studiert. Außerdem bin ich Fotografin. Die Pop-Art Kunst verbindet alle meine Leidenschaften: Kunst, Fotografie und Grafikdesign. Alles fing mit privaten Auftragsarbeiten an. Mittlerweile wächst die Nachfrage kontinuierlich, so dass ich mich entschieden habe das Ganze einem breiteren Publikum anzubieten. Individuell hochwertige Pop-Art Kunst für die eigenen 4 Wände erfreut sich großer Beliebtheit – weil man sich so ein Unikat und ein wenig Sonne und Fröhlichkeit nach Hause holt.

Auf meiner Website  https://www.deinepopart.de und dem dazugehörigen Onlineshop kann man sich sein persönliches Pop-Art Bild bestellen. Alles was ich dafür brauche ist ein gutes Bild. Man kann das Bild klassisch auf Leinwand drucken lassen oder modern hinter Acrylglas. Es gibt gängige Formate, die man auswählen kann – aber der Kunde kann Wünsche nach Größe, Farbe, Aufteilung oder Sonderformaten anfragen. Alles wird künstlerisch und individuell von mir bearbeitet. Ich arbeite dafür mit dem Fotolabor whitewall, die für allerbeste Druck-Qualität stehen, zusammen. Bei mir gibt es keine Massenware, die durch Photoshop Filter geschleust wird, sondern jedes Pop-Art Bild ist ein künstlerisches Unikat – von Hand gefertigt und hochwertig gedruckt.

 

 

Du bist selbst Mama von zwei Jungs & EINEM Hund. Wie läuft die Familienplanung bei dir und deinen Männern zuhause?

Bei uns zuhause gibt’s real life und hier ist immer was los. Unser Hund ist bei uns der Ruhepol – er bringt alle zum Innehalten, weil er so entspannt ist. Die Kinder sind mittlerweile beide auf der weiterführenden Schule und da läuft auch schon Vieles alleine. Deshalb kann ich mich nun auch mehr meinen Projekten widmen. Grundsätzlich sind wir aber eine spontane Familie – langes Vorplanen gibt es bei uns nur für Urlaube.

Foto: Selda Schretzmann


 

VIER SPALTEN, KEIN SCHNICK SCHNACK

Unser Familienplaner besteht in diesem Jahr wieder aus 13 Seiten (12 Monate plus das Deckblatt) und du kannst ihn einfach downloaden und ausdrucken. Entweder im Format DIN A4 (so ist er angelegt) oder du lässt ihn für etwas mehr Platz pro Feld im Copyshop eine Nummer größer auf DIN A3 ausdrucken. So kannst du jeden Monat ein neues Blatt nach vorn holen. Befestige den Kalender an einem Klemmbrett oder einer Posterleiste und ab damit an die Wand!

Hier geht’s zum Download

Das Printable findest du hier. Wir hoffen, dir gefällt unser Kalender genauso gut wie uns. Und klar, wir freuen uns natürlich, wenn du uns weiterempfiehlst!

 

 


Info: Das Printable ist für A4-Drucke angelegt. Achte darauf, dass du die höchste Druckqualität einstellst und die Dateien „auf Seitengröße“ angepasst sind. Du kannst die Seiten aber auch größer ausdrucken, wenn du einen A3 Drucker hast, oder es im Copy-Shop machen lässt. Die Druckvorlagen sind urheberrechtlich geschützt und nur für die persönliche, private und nicht kommerzielle Verwendung bestimmt.

Charlotte Hildebrand
2013 wurde ich Mama eines Mädchens und war damals im Alter von 29 die erste Mama in meinem engeren Freundeskreis. Glücklicherweise habe ich im Vorbereitungskurs zwei tolle, werdende Mamas kennengelernt. Wir konnten uns von Sekunde eins an bis heute über das Muttersein austauschen. Und das war für mich zehn Mal wichtiger als jeder Elternratgeber. 2016 kam ein zweites Mädchen dazu und beide fordern mich ebenso, wie sie mich unheimlich glücklich machen. Ich habe Media Management studiert und danach bei einem großen Musiklabel in Köln gearbeitet. Seit der Geburt meiner ersten Tochter bin ich selbstständige PR Frau, Online Marketing Consultant und Dozentin. Ich liebe es, Musik zu entdecken und auch selbst zu machen. Zu Hause geht das am besten am Klavier oder an der Gitarre und mit meiner Stimme. Kein Wunder also, dass auch meine Mädchen ständig ein Lied auf den Lippen haben.

Kommentare

Ähnliche Beiträge