Stephanie Gerharz | Über Kopfsalat mit Herz, neue Impulse und etwas Magie

Stephanie-Gerharz

Ein Kartenspiel, das uns näher zusammenbringen und Gespräche vertiefen kann. Eines, durch dass wir lernen können, Kopf und Herz in Einklang zu bringen. Wieder mehr auf unser Gefühl zu achten - den Kopf dabei aber immer mitzunehmen. Wie ein Spiel all das schaffen soll und was man für einen Background braucht, um so etwas herausbringen zu können? Davon erzählt uns heute Therapeutin und Erfinderin des Spiels Stephanie Gerharz.

Liebe Stephanie, erzähl uns doch kurz, wer du bist! 

Hallo, ich wohne in Köln und habe zwei erwachsene Kinder. Seit mehr als 25 Jahren, begleite und coache ich Kinder, Jugendliche und Erwachsene, in ihren unterschiedlichen Lebensprozessen und -situationen. 16 Jahre habe ich in einer  Kinder- und Jugendpsychiatrischen Praxis gearbeitet. Vor 13 Jahren habe ich mich mit meiner eigenen Praxis selbständig gemacht. Als Linkshänderberaterin, Bewegungstherapeutin und Coach habe ich ein großes Spektrum an Erfahrungen  sammeln können. So war es mir immer ein Anliegen, Menschen hin zu ihrer Kraft und ihren Potentialen zu begleiten. Dabei begleitet mich stets der Spruch von Mies van der Rohe, „Die Dinge sind nicht so wie sie sind. Sie sind immer das, was man  aus ihnen macht.“ 

 

Du hast ein Kartenspiel für die ganze Familie rausgebracht, in das auch deine  Erfahrung als Therapeutin eingeflossen ist. Was ist das für ein Spiel? 

Ja, für Familien, aber auch für viele andere Bereiche, wie Schulen, Kindergärten, pädagogische Einrichtungen, Freizeit usw. 

Das Spiel basiert auf meiner persönlichen Erfahrung als Mutter und natürlich auf der Bandbreite an Erfahrungen, die ich mir in meinem Arbeitsleben angeeignet habe. Da fließen so viele verschiedene Ebenen mit hinein.  

Das Spiel besteht aus 60 Karten, die sechs verschiedene Themenbereiche  bedienen:  

1. Herzintelligenz 

2. Aha-Erlebnisse 

3. Energiequellen 

4. Bewegung & Koordination 

5. Stimme & Kommunikation 

6. Wahrnehmung & Konzentration 

Zu diesen Kategorien gibt es Karten mit verschiedenen Aufgaben und Übungen. In  einem umfangreichen Beiheft, ist jede einzelne Karte erklärt. Sich näher kommen, mal die Blickwinkel auf Gewisse Dinge wechseln, spielend etwas über die eigene  Gefühlswelt lernen und dadurch entspannter durch’s Leben gehen. Ja, im Grunde das Leben leichter leben, fühlen und verstehen – das ist das Ziel dieses “etwas anderen Spieles”.  

 

Was war deine anfängliche Motivation, dieses Spiel “in die Welt zu setzen”? 

Oft habe ich mich gefragt, ob es etwas gibt, womit ich die Menschen auf ihrer Herzebene erreichen kann. In unserer Zeit, in der Vernunft, Schnelligkeit und Leistung eine große Rolle spielen und wir Entscheidungen meist über den Kopf  treffen, tritt das Fühlen in den Hintergrund. Dabei hat auch unser Herz einen „Verstand“ und kann unabhängig vom Kopfverstand arbeiten und Signale aussenden. Arbeitet der Verstand mit dem Herzen zusammen, fühlen wir uns in Harmonie, denn in diesem Moment entsteht ein sogenannter kohärenter Zustand. In der Herzkohärenz fühlen wir uns nicht nur gut, auch die Heilkräfte des Körpers werden angeregt. 

Bei der Kreierung von Kopfsalat mit Herz habe ich mich übrigens auch sehr durch Prof. Dr. Gerald Hüther inspirieren lassen. Er ist einer unserer bekanntesten Hirnforscher, Neurobiologen und Lernforscher. Pro verkauftem Spiel geht darum auch 1 Euro an seine Akademie für Potentialentfaltung. 

 

Würdest du sagen, das Spiel kann besonders Eltern in ihrem Alltag helfen?

Oh ja, gerade dafür habe ich es mit konzipiert, alltägliche Abläufe einfacher und leichter zu gestalten. Routinierte, oft auch einengende Situationen, aus neuen Blickwinkeln zu betrachten.  

Neben Spielspaß rund um den Küchentisch, hilft das Spiel auch in brenzligen Situationen. Viele haben mir bereits ihre Erfahrungen damit geschildert. Ein Beispiel: Kommst du in einer bestimmten Situation nicht weiter, z.B. bei Streit,  Motivationslosigkeit, usw. stelle dem Spiel eine Frage. Mische und ziehe eine beliebige Karte, um dir neue Impulse zu holen, Probleme anzugehen. Du wirst erstaunt sein, mit was für einer Karte das Spiel antwortet. Es hat auch etwas  Magisches - und das können wir gerade in dieser Zeit wohl alle gebrauchen. 

 

Ab wie viel Jahren können auch Kinder mitspielen? 

Die Jüngsten, die mitgespielt haben, waren 4 Jahre. Karten, die besonders für Kinder geeignet sind, sind auch noch mal gesondert markiert. Zudem können auch situativ immer die Karten herausgesucht werden, die gerade passen. Es gibt keine festen Regeln, das Motto ist: Mach das Spiel zu deinem eigenen Spiel!

 

Muss man spirituell sein, um sich auf das Spiel einlassen zu können? 

Ich habe das Spiel nicht aus einem spirituellen Ansatz kreiert, sondern um allen zu ermöglichen, in Kontakt mit ihren Gefühlen und ihrer Intuition zu kommen. Sogar Personaler achten mittlerweile, bei Einstellungsgesprächen auf die emotionale  Intelligenz, auf den Menschen, mit seiner Persönlichkeit und weniger auf klassische Lebensläufe und Leistung. Also nein – Spiritualität ist keine Voraussetzung, dieses  Spiel kann für alle ein Gewinn sein. 

 

Was war bisher deine schönste Rückmeldung zu dem Spiel?  

Auf unserem Instagram und Facebook Profil, haben wir eine Videosequenz, in der ein 8-Jähriger Junge, Genuss darstellt - so treffend und animierend! Zudem nutze ich die Karten sehr gerne in meinen Coaching Sitzungen, es ist so hilfreich und spannend, zu sehen, welche Karten meine Klienten zum Teil auf ihre Fragen ziehen. 

Und dann gibt es auch einfach schöne Situationen des Alltags, in denen das Spiel selbst in geselliger Runde unter Freunden bereichernd sein kann. Eine Kundin hat mir zum Beispiel von ihrer Freundinnenfahrt an den Comer See erzählt, wo die  Gruppe durch Kopfsalat mit Herz wohl viele tiefgreifende Gespräche hatte. 

 

Wenn du dir ganz genau vorstellst, wie es mit Kopfsalat mit Herz  optimalerweise weitergehen würde - wie würde das aussehen? 

Kopfsalat mit Herz darf Einzug in den Grundschulen, bzw. Klassenzimmern haben, in Familien, da wo Menschen zusammenkommen und miteinander sein wollen - überall dort darf es weiterhin viele in ihrem Denken und Fühlen bereichern.  An vielen Schulen entstehen neue Schulfächer, die ein “Neues Lernen” und  “herzbasiertes Miteinander” als Ziel haben. Hierzu kann der Kopfsalat viele Inspirationen liefern.  

Der Kopfsalat darf sich weiterentwickeln und in viele Sprachen übersetzt werden. Einige Grundschulen gestalten bereits ihre Morgenkreise damit. Und dann sind da noch weitere Visionen in der Entwicklung, die hier aber noch nicht verraten werden. ;) 

 

Gibt es noch einen “Einsteiger”-Tipp, den du unseren Lesern und hoffentlich baldigen Kopfsalat-Mitspielern geben kannst? 

Wer das Spiel neu in den Händen hält, liest sich am besten zu Beginn die ersten Seiten im Beiheft durch sowie die jeweiligen kurzen Beschreibungen zu den einzelnen Rubriken. Ansonsten gibt es keine Regeln, wie gesagt: Mache das Spiel  zu deinem eigenen Spiel. Suche dir genau die Karten für deine Situation aus, oder  verteile alle auf dem Tisch und ziehe abwechselnd eine Karte und lass dich  überraschen. Die Freude steht dabei immer an erster Stelle! 

Interview geführt von Maike Fröhlingsdorf

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Samstag, 23. Oktober 2021

Sicherheitscode (Captcha)

About

Wer oder was ist die Mami Connection? Seit 2017 ist MamiConnection Blog und Community für Mütter und alle, die es noch werden. Wir sind mit der Vision und aus eigenem Bedarf heraus gestartet, Mütter mit einander zu verbinden, um sich gegenseitig zu unterstützen und zu stärken. Hier findest du Austausch, nützliche Inspiration, Rat und Orientierung für deinen Mama-Alltag.

Weiterlesen


Newsletter abonnieren:

In unserem Newsletter fassen wir für dich regelmäßig unsere neusten Blogbeiträge und Aktionen zusammen. Als kleines Dankeschön für Deine Anmeldung bekommst du unseren Familienplaner 2021 zum Ausdrucken.

Latest Posts

Wie entwickelt sich dein Baby? Was kannst du tun, um es bei seiner Entwicklung zu unterstützen? Eltern machen sich meist viele Gedanken um ihre Kleinen. In der Kolumne „Was braucht dein Baby?“ erklären wir, was in den ersten 12 Monaten alles passiert...
Du bekommst ein Winterbaby und fängst gerade an, dich mit Bodys, Stramplern und Wickelausrüstungen auseinander zu setzen? Aber was brauchst du wirklich, wenn du für die kalte Jahreszeit ausgerechnet bist? Wir haben für dich eine übersichtliche Aussta...