3 Fragen an Christina Diehl zu ihrer Buch-Premiere „Netter Versuch, Schicksal“

Christina-Diehl-2

Wir spulen die Zeit heute mal etwas zurück, denn meine liebe Freundin Christina (47) haben wir bereits vor zwei Jahren zu ihrem Schicksal portraitiert. Jetzt hat die Autorin und Coachin ihre Geschichte in ein Buch gepackt. Wie es dazu kam und was Christina Gleichgesinnten mit unerfülltem Kinderwunsch auf den Weg geben möchte, erzählt sie uns heute im Interview:

Liebe Christina, magst du deine bewegende Geschichte für uns noch einmal kurz zusammenfassen:

Ja, gerne: Als ich Mitte dreißig war, beschlossen mein Freund und ich, eine Familie zu gründen. Aber dieser Traum sollte sich für uns nicht erfüllen: Innerhalb von fünfeinhalb Jahren wurde ich sechsmal schwanger, aber jede einzelne Schwangerschaft endete in einer Fehlgeburt. Nach dieser schweren Zeit konnte ich mich aus meiner Krise befreien, mein Schicksal schließlich loslassen und bin heute kinderlos glücklich.

 

Wow, das ist wahnsinnig berührend. Für wen hast du dieses Buch geschrieben?

Für all diejenigen, die unter einem unerfüllten Kinderwunsch leiden oder in einer anderen Art von tiefer Krise stecken. Im Falle des Kinderwunsches ist es dabei übrigens egal, ob man selbst Fehlgeburten hatte, bereits Kinder hat und auf weiteren Nachwuchs wartet oder noch nie schwanger geworden ist. Denn oft eint alle das lähmende Gefühl, dass sich die eigenen Träume nicht selbstverständlich erfüllen – ganz egal, wie sehr man sie sich auch herbeisehnt. Mit meinem Buch will ich Betroffenen Mut und Zuversicht schenken, weil meine Geschichte trotz der harten Tiefschläge ein sehr gutes Ende nimmt.

 

Zitat aus dem Vorwort: „Meine ganze Welt war einmal in schwarzes Licht getaucht. Ich wollte niemanden mehr treffen, nichts mehr essen, nicht mehr sein. Es gab Tage, an denen ich mir nicht vorstellen konnte, jemals wieder einen fröhlichen Tag zu erleben.

Heute ist das anders: Ich bin wieder da und könnte nicht glücklicher sein!

Aber der Reihe nach.
Dies ist meine Geschichte- Und die möchte ich von Anfang an erzählen. “

 

Warum findest du es so wichtig, mit deiner Geschichte an die Öffentlichkeit zu gehen?

Weil leider noch immer zu wenig über schwierige Kinderwunschwege gesprochen wird. Das führt einerseits dazu, dass sich viele mit ihrem Schicksal alleingelassen fühlen. Dabei weiß ich aus meiner Erfahrung als Coach, dass vor allem der gegenseitige Austausch für mehr Verbundenheit unter Betroffenen sorgt. Ein weiterer Grund für mein Engagement ist das festgefahrene Frauenbild in der Gesellschaft: Nach wie vor wird das Muttersein mit der einzigen Sinnerfüllung gleichgesetzt, während Kinderlose dem Urteil der Übriggebliebenen ausgesetzt sind. Das passt nicht mehr in unsere heutige Zeit, setzt Betroffene unnötig unter Druck und treibt einen Keil zwischen Frauen mit unterschiedlichen Lebensmodellen. Das will ich dringend ändern und werbe für ein kollektives Miteinander, um den allgemeinen Zusammenhalt unter Frauen zu stärken.

Vielen Dank liebe Christina, auch für die Power und die Zuversicht, die du anderen damit schenkst. Das ist wirklich sehr bewundernswert.

Für euch gibt’s hier noch den Klappentext zum Buch:

Guter Hoffnung kann ich trotzdem sein

Als Christina Diehl mit Mitte 30 bereit für einen Familie ist, wird sie sofort schwanger. Voller Vorfreude und Zuversicht startet sie gemeinsam mit ihrem Partner in ein neues Leben – bis zur niederschmetternden Diagnose der Frauenärztin: Das Herz des Babys schlägt nicht mehr. Sie fällt in ein tiefes Loch, verliert aber nicht den Mut. Doch nach fünf weiteren Fehlgeburten findet sie aus der Leere kaum mehr raus. Der Druck der biologischen Uhr, die Schuld- und Schamgefühle überrollen sie und sie sucht bei sich und ihrem Körper nach der Ursache für Ihre Fehlgeburten.

Als Christina Diehl erfährt, dass sie mit diesem Schicksal nicht alleine ist und es so viele Frauen gibt, die mit ihrem Schmerz zurückgelassen werden, beschließt sie, Betroffenen eine Stimme zu geben. Berührend erzählt sie, wie es ihr gelungen ist, mit dem Verlust umzugehen, das Thema Fehlgeburten aus der Tabuzone zu holen – und wieder einen neuen Sinn im Leben zu finden.

Das Buch könnt ihr u.a. für 17 Euro auf Amazon bestellen:

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Samstag, 23. Oktober 2021

Sicherheitscode (Captcha)

About

Wer oder was ist die Mami Connection? Seit 2017 ist MamiConnection Blog und Community für Mütter und alle, die es noch werden. Wir sind mit der Vision und aus eigenem Bedarf heraus gestartet, Mütter mit einander zu verbinden, um sich gegenseitig zu unterstützen und zu stärken. Hier findest du Austausch, nützliche Inspiration, Rat und Orientierung für deinen Mama-Alltag.

Weiterlesen


Newsletter abonnieren:

In unserem Newsletter fassen wir für dich regelmäßig unsere neusten Blogbeiträge und Aktionen zusammen. Als kleines Dankeschön für Deine Anmeldung bekommst du unseren Familienplaner 2021 zum Ausdrucken.

Latest Posts

Wie entwickelt sich dein Baby? Was kannst du tun, um es bei seiner Entwicklung zu unterstützen? Eltern machen sich meist viele Gedanken um ihre Kleinen. In der Kolumne „Was braucht dein Baby?“ erklären wir, was in den ersten 12 Monaten alles passiert...
Du bekommst ein Winterbaby und fängst gerade an, dich mit Bodys, Stramplern und Wickelausrüstungen auseinander zu setzen? Aber was brauchst du wirklich, wenn du für die kalte Jahreszeit ausgerechnet bist? Wir haben für dich eine übersichtliche Aussta...