Valeska | Mother of Six Dragons | #köln

Whitagram-Image-_20191115-101105_1

Valeska (40), die sich selbst auf Instagram “Mother Of Six Dragons” nennt, ist - wie der Name schon sagt - tatsächlich Vollzeitmama von 6 Kindern (2002, 2004, 2006, 2009, 2012 und 2015) und lebt mit ihrer Großfamilie in Köln. Wir verfolgen Valeska auf Instagram schon seit einer ganzen Weile und bewundern ihre wahnsinnige Gelassenheit und ihre positive Ausstrahlung. Und, nachdem wir in der virtuellen Welt schon fleißig hin und her geschrieben hatten, kreuzten sich unsere Wege in Köln dann endlich auf einem Konzert der Band Selig. Wie sie den Alltag mit der sechsköpfigen Rasselbande wuppt und wann sie mal Zeit zum Durchatmen hat, erzählt sie uns im Interview (inkl. Köln-Tipps):

 

Liebe Valeska, Für alle, die dich noch nicht kennen, stell dich doch bitte kurz vor:

Also, für die, die mich nicht kennen ganz schnell: Hallo! Ich bin einfach ich:  Valeska, noch 40 Jahre alt, das zweite von vier Kindern. Im Leben vor dem Fulltimejob Mama war ich Redakteurin von Stefan Raab. Das Sekundärleben in der Erwachsenenwelt habe ich auf jeden Fall sehr geliebt.

 

Und mit wem teilst du dir in Köln dein Zuhause am Rhein?

Ich bin Mutter von sechs Kindern zwischen 17 und vier Jahren und immer noch glücklich mit dem Vater der Kinder verheiratet. Wir leben im Kölner Zentrum und lieben das urbane Treiben der Großstadt.

 

Sechs Kinder, was bedeutet das für dich? Wollten dein Mann und du immer schon so viele Kinder haben?

Sechs Kinder hört sich vor allem für Außenstehende abstrakt und vielleicht abschreckend an. Hätte man uns vorher gesagt, dass wir mal Eltern von sechs Chaoten werden...aber jetzt ist es eine runde und gewünschte Geschichte für uns! Bei der Zahl landet man schnell in einer Schublade, die aber mit uns und unserem Leben nicht viel zu tun hat. Dafür muss man diese natürlich öffnen und hinsehen.

Sechs Kinder erzeugen immer einen gewissen Pegel im Haus, ordentliche Wäscheberge, immer einen leeren Kühlschrank, obwohl er gerade erst befüllt wurde. Sechs Kinder schenken sechsfach unterschiedliche Gefühle, Glück, Freude und auch Sorgen...und sie können ungemein erfüllen!

 Whitagram Image

Wie sieht ein typischer Tagesablauf bei euch aus? Wie organisiert und strukturiert ihr euch?

Morgens um 6 Uhr klingelt der Wecker und ich bereite das Frühstück und die Schulbrote für die Kinder vor. Nach und nach trudeln die Kinder ein. Die Morgenstimmung ist sehr gemütlich und zum Glück ohne Zeitstress. Dann verlassen die Schulkinder das Haus und die Jüngste wird in den Kindergarten gebracht.


Ich wusle eine Runde durchs Haus, mache Betten, stelle die erste Waschmaschine usw. an, gehe einkaufen und koche. Ab 12 Uhr 30 kommen die Kinder hungrig nach Hause, Hausaufgaben werden erledigt, vielleicht auch mal für eine Arbeit oder einen Test gelernt, dann geht es zum Sport...abends geht es dann auch meist ruckzuck... Ich denke, dass äußere Ordnung innere Ruhe bringt und gewisse Strukturen und Grenzen für Kinder ein gutes Gerüst auf dem Weg in die Welt sind.

 

Was macht ihr, wenn´s in den Urlaub gehen soll? Sind immer noch alle sechs Kinder dabei?

Die Großen Familienurlaube machen wir gemeinsam, aber es kann schon mal sein, dass ich zwischendurch mit den Kids allein am Strand bin und der Hubby Termine hat. Die großen Jungs fahren zwar noch mit, düsen aber auch schon mal eher zurück und machen noch Trips mit Freunden.

 Bildschirmfoto 2019 11 15 um 10.35.25

 

Du machst auf uns so einen mega ausgeglichenen Eindruck. Wie schaffst du dir einen Ausgleich zum trubeligen Alltag? Hast du in deinem Alltag überhaupt Zeit für dich?

Meist bin ich wirklich ausgeglichen, aber auch ich werde zwischendurch mal laut. (Zeig mir bitte die Mutter, die es wirklich nicht wird, von der kann ich dann noch etwas lernen.) Ich frühstücke in Ruhe, wenn die Kids aus dem Haus sind. Nicht mit Zeit, aber in Ruhe. Ich fahre gern mit dem Rad am Rhein entlang. Das sind für mich kleine Oasen im trubeligen Alltag. Und - ganz wichtig - ich mag mein Leben so wie es ist, das macht viel aus! Das macht zufrieden.

 IMG 1115

 

Gibt es einen Ort in Köln, an dem Du ganz für Dich sein und deine Me-Time genießen kannst?

Ganz klar: Auf dem Rad am Rhein (eine Strecke ist ja ohne Kinder!)

 

Gibt es bestimmte Dinge als #alltimefavorite, die sich über die Jahre bewährt haben?

Bewährt hat sich für mich, dass ich auf meinen Bauch höre! Wünschte ich eh viel mehr Müttern, dass sie auf sich selbst vertrauen.

Whitagram Image 1

Stichwort #shoplocal: Wo in Köln lassen sich am besten Klamotten für dich und auch die Kinder shoppen?

Für die Kleinen kaufe ich gern bei Spiel und Kleid, Nicola Cologne, Okki Dokki die  Klamotten und die Schuhe bei Schuhanzieher  und Kleinschuh. Die Jungs kaufen gern selbst ein, dafür muss man dann leider auch mal Düsseldorf. Ich liebe Simon und Renoldi, Lanius und Daniels für mich. (Falls das jetzt Werbung ist, UNBEAUFTRAGT und UNBEZAHLT!)

 

Was unternehmt ihr am Wochenende am liebsten mit den Kids?

Wir haben das große Glück, dass wir keine Ausflüge machen müssen. Die Jungs spielen alle Fußball und da sind wir an den Wochenenden gut eingebunden. Wir sind aber auch echt keine Ausflugsfamilie. Wobei wir den Forstbotanischen Garten und den Stadtwald sehr lieben, gern in die Flora zu Dank Augusta gehen und mit der Seilbahn rüber in den Rheinpark fahren...

 

Und, wo gibt es in Köln den besten Kaffee?

Den besten Kaffee macht Van Dyck, viel wichtiger für uns ist aber das beste Eis: ganz klar Keiserlich und Salon Schmitz.

 

Du hast mir mal verraten, dass du jeden morgen zum Kaffe auch eine Tasse Magen-Darm-Tee trinkst. Wie kam es dazu und was hast du sonst noch so für Rituale?

Ich trinke doch keinen Magen-Darm-Tee! Das ist FAK-Tee. Und viele Mütter dachten, dass das so ein Hipster-Tee ist für den ich bestimmt auch einen Code habe...ist ganz klassischer Fenchel-Anis-Kümmel-Tee. Sehr zu empfehlen.

 IMG 1396

 

Was ist für dich das Herausforderndste am Mamasein?

Sich nicht selbst zu verlieren und auch den Partner nicht. Gibt doch diesen bekloppten #elternseinpaarbleiben, mir gefällt aber #paarseinelternbleiben eigentlich viel besser. Und ich denke, dass viele Frauen viel schneller am Leben etwas ändern sollten, wenn sie unzufrieden und unglücklich sind.

Und, was ist das Schönste am Mamasein?

Man fühlt sein Herz, wenn die Kinder einen fest drücken!

Bildschirmfoto 2019 11 15 um 10.35.45

Danke, liebe Valeska!!

Mehr Eindrücke von Valeska und ihrer Familie findet ihr auf Instagram oder im FoodBereich des Online Magazins MUMMY MAG, den Valeska als Autorin mit leckeren Rezepten füllt!

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Mittwoch, 11. Dezember 2019
Für die Registrierung bitte Benutzername, Passwort und nötige Felder eingeben.

Sicherheitscode (Captcha)

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung