Nähe auf Distanz oder Vorlesen mal anders | Wie die Toniebox Großeltern und Enkel zusammenbringt

IMG_4042

„Ich vermisse Oma und Opa!“ Den Satz höre ich im Augenblick jeden Tag mindestens einmal. Meine Eltern uns Schwiegereltern leben allesamt ein bis zwei Autostunden von uns entfernt, sodass wir uns normalerweise im Abstand von mehreren Wochen sehen. Nach nunmehr über drei Wochen Abgeschiedenheit ist die Sehnsucht nach den Großeltern riesengroß.

Gerade jetzt ist es aber so wichtig, die eigenen Kinder von ihren Großeltern fern zu halten, so schwer das auch für alle Beteiligten ist. Wie wäre es also, wenn man einen Weg fände, Oma und Opa ins Kinderzimmer zu beamen, und trotzdem den gerade so wichtigen Abstand zueinander zu wahren?

 

Neue Kommunikationswege

A N Z E I G E | Klar können wir von Zeit zu Zeit per Videochat telefonieren und uns Sprachnachrichten hin und her schicken. Aber immer ist unser Handy oder Laptop notwendig und wir müssen dabei sein, um die Kommunikation zu steuern. Da fiel mein Blick neulich auf unsere Toniebox und die Kreativ-Tonies.

Die Toniebox bedarf nach über drei Jahren auf dem Markt keiner großen Erklärung mehr. Mittlerweile hat die kleine robuste Box mit den magnetischen Figuren viele Kinderzimmer erobert. Zahlreiche bekannte Geschichten und Liedersammlung sind erschienen, für jedes Alter ist etwas dabei. Bei unseren Mädchen stehen insbesondere Bobo Siebenschläfer und Bibi&Tina hoch im Kurs. Von Sabine weiß ich, dass ihr Sohn die Geschichten vom Drache Kokosnuss liebt.

Jede dieser Figuren beinhaltet eine Geschichte. Und dann gibt es noch die Kreativ-Tonies.

 

 

Was macht die Kreativ-Tonies so kreativ?

Das besondere an den Kreativ-Tonies ist, dass sie jederzeit und von überall aus bespielbar sind. Alles, was dafür benötigt wird, ist die TONIE App und der Zugang zum Onlineportal. Den brauchst du ohnehin, um die Toniebox zu aktivieren. Und von da an sind die Möglichkeiten unendlich. Jeder Kreativ-Tonie bietet insgesamt 90 Minuten frei bespielbaren Speicherplatz. Das können kurze Grußworte, ein Gute-Nacht-Lied oder ein Rätsel sein. Mit der dazugehörigen App können Oma und Opa ihre Stimmen auf Knopfdruck aufzeichnen. 

 

So funktioniert’s

Es ist wirklich ganz einfach und funktioniert genau wie eine Sprachaufnahme auf dem Handy. Also: App downloaden, mit den Zugangsdaten der Toniebox anmelden. Im nächsten Schritt ist der bereits aktivierte Kreativ-Tonie zu sehen. Bei mehreren Kreativ-Tonies sieht das dann so aus:

 

 

Immer dann, wenn wir meine Eltern besuchen und dort übernachten, muss meine Mutter aus dem Buch "Mercy Watson Wunderschwein" eine Gute-Nacht-Geschichte vorlesen. Es ist ein sehr lustiges Buch, das ich nebenbei bemerkt für 4-6 Jährige sehr empfehlen kann. Es war also nur konsequent, dass diese Geschichten als Erstes auf den Kreativ-Tonie gehörten. Meine Mutter las also aus dem Buch, während die App aufzeichnete. Im Anschluss fotografierte meine Mutter auch noch die Bilder aus der Geschichte ab und schickte sie uns zu. Aber es funktioniert auch wunderbar, ohne die Bilder anzusehen. Die Geschichten bzw. Kapitel aus diesem Buch sind etwa 15 Minuten lang. Vielleicht ist das an dieser Stelle ein guter Tipp: Beginne nicht mit einem literarischen Schinken. Es soll ja allen Beteiligen Spaß machen.

Sobald die Geschichte abgespeichert wurde, kann die Toniefigur synchronisiert werden. Dazu müssen einfach beide „Öhrchen“ an der Toniebox gleichzeitig für circa drei Sekunden gedrückt werden. Die Geschichte befindet sich in der Cloud und ist - sofern ein WLAN Zugang besteht -innerhalb weniger Sekunden abspielbar und das ist das Geniale daran! Von dem Moment des Erklärens bis zu dem Moment des Hörens hat es nicht einmal einen Tag gedauert. Unsere Mädchen haben sich riesig gefreut und die Geschichte direkt ein zweites und ein drittes Mal angehört.

 

 

Als nächstes waren meine Schwiegereltern dran. Auch hier war die Technik kein Problem. Die Bedienung der App ist wirklich kinderleicht. Während meine Schwiegermutter fortan Geschichten aus ihrem Bücherfundus liest, erzählt mein Schwiegervater aus einem uralten Witzebuch die lustigsten Kinderwitze (zum Schießen). Die Kinder finden es großartig. Mittlerweile haben sowohl meine Mutter als auch meine Schwiegereltern ihre persönlichen Kreativ-Tonies. Die Kinder wissen genau, welche Figur mit welchen Stimmen belegt ist.

 

 

Über große Distanzen zusammenrücken

Ich habe das Gefühl, dass unsere Familien dieses gemeinsame Spiel genießen und so das Gefühl haben, den Kontakt zu ihren Enkelkindern beizubehalten. Alle sind mit Eifer dabei. Und mir macht es großen Spaß zu sehen, wie die Kinder sich freuen und immer wieder die Stimmen ihrer schwer vermissten Großeltern abspielen. Wir werden die Kreativtonies in den nächsten Tagen und Wochen noch viel im Einsatz haben, da bin ich mir sicher.

Wie bleibt ihr gerade mit euren Eltern und Großeltern in Kontakt? Schreibt uns eure Tipps in die Kommentare!

 

 

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Montag, 17. Mai 2021

Sicherheitscode (Captcha)

About

Wer oder was ist die Mami Connection? Seit 2017 ist MamiConnection Blog und Community für Mütter und alle, die es noch werden. Wir sind mit der Vision und aus eigenem Bedarf heraus gestartet, Mütter mit einander zu verbinden, um sich gegenseitig zu unterstützen und zu stärken. Hier findest du Austausch, nützliche Inspiration, Rat und Orientierung für deinen Mama-Alltag.

Weiterlesen


Newsletter abonnieren:

In unserem Newsletter fassen wir für dich regelmäßig unsere neusten Blogbeiträge und Aktionen zusammen. Als kleines Dankeschön für Deine Anmeldung bekommst du unseren Familienplaner 2021 zum Ausdrucken.

Latest Posts

Kennt ihr schon die Fortscherfreunde? Wer zu Corona-Zeiten auf der Suche nach einer tollen Abwechslung ist, ist vielleicht schon auf sie gestoßen. Hinter den Forscherfreunden stecken Annette (35), ihr Mann Sven und ihre vier bezaubernden Kinder. Die ...
Heute geht es weiter mit unserer Gründer Mamis Serie! Steffi und ich kennen uns schon seit der Zeit, in der unsere Jungs zusammen im Kindergarten waren. Sie ist unglaublich kreativ und professionell, liebt ihren Job, ist herzlich, mit ihr kann man la...