Mit Baby unterwegs: Was gehört in die Wickeltasche?

IMG_6226

Bist du gerade voller Vorfreude auf dein Baby oder kuschelt ihr vielleicht schon gemütlich auf dem Sofa? Vielleicht steht ja schon bald der erste Ausflug oder Besuch bei Freunden an, da kann man sich schon mal Gedanken über eine gut gepackte Wickeltasche machen. Was solltest du also einpacken, damit du unterwegs bestens ausgestattet bist? Was brauchst du unbedingt und was sind die „Nice-to-haves“? Ist für dich ein Wickelrucksack besser oder eine Wickeltasche? Oder bist du der Typ „Ich brauch was Kompaktes“? Wir klären all diese Fragen und haben für dich eine praktische Packliste für alle Lebenslagen erstellt!

 

Als allzeit bereiter Begleiter auf kurzen oder längeren Ausflügen erweist sich eine stets gepackte Wickeltasche als sinnvolle Anschaffung – das wurde auch mir früh klar. Denn sobald du mit deinem Baby unterwegs bist und es sich dabei nicht nur um den schnellen Gang in den Supermarkt handelt, kommst du in der Regel mindestens einmal in die Verlegenheit, wickeln zu müssen. Wie und wo kann dabei abenteuerlich werden. Die hohe Kunst des „Im-Stehen-Wickelns“ habe ich nie wirklich beherrscht, aber von Boden des Zugabteils über den ausklappbaren Wickeltisch im Flughafen bis hin zum sandigen Strand war so ziemlich alles dabei. Und auch ich war nicht immer gut ausgestattet, aber irgendwie geht es ja immer – und das ist wirklich cool: Mamas helfen sich gegenseitig IMMER aus. Früher schnorrten wir Zigaretten, heute fragen wir nach Windeln oder Feuchttüchern...

Wickeltasche oder Wickelrucksack?

Ganz ehrlich, wie du deine Ersatzwindeln und Zubehör transportierst, ist Geschmacksache. Natürlich spricht überhaupt nichts dagegen, diese Dinge einfach in eine große Handtasche oder einen vorhandenen Rucksack zu packen. Vernünftige Wickeltaschen und Wickelrucksäcke gibt es aber schon ab 40 Euro und sie haben sie haben ein paar tolle Features und dadurch auch gewisse Vorteile. Das Stichwort ist hier: Organisiert sein. Mit einer Wickeltasche hast du deine Sachen einfach immer griffbereit. Außerdem sind Wickeltaschen in der Regel von innen wasserabweisend, also auswischbar und kommen schon mit brauchbarem Zubehör wie einer Wickelunterlage oder einem isolierten und herausnehmbaren Fläschchenhalter. Und meist gibt es verschiedene Tragemöglichkeiten und Halter für den Kinderwagen, je nachdem, wie du unterwegs sein wirst. Hier auf den Bildern siehst du übrigens einen Wickelrucksack von LÄSSIG – aus meiner Sicht der Beweis dafür, dass Wickeltaschen nicht altbacken und uncool aussehen müssen. Der LÄSSIG Rolltop Backpack (hier in grau) hat praktisches Wickelzubehör inklusive und besteht aus zu 100 % recyceltem Polyesterstoff. Für diesen Rucksack wurden 38 wiederaufbereitete PET-Flaschen verarbeitet. Gelebte Nachhaltigkeit.

Ein Vorteil des Wickelrucksacks gegenüber einer Wickeltasche ist, dass du hast beide Arme jederzeit frei hast! Deine Schultern werden zudem gleichmäßig belastet, so beugst du Rückenschmerzen vor. Der Nachteil: du musst den Rucksack erst absetzen, um den Schnuller, das Spielzeug oder den Snack heraus zu holen und verlierst dadurch möglicherweise wertvolle Sekunden.

Am Ende ist es wohl eine Typfrage, ob du dich für einen Rucksack, eine Umhängetasche oder eben keine Wickeltasche entscheidest. Du musst dich einfach damit wohl fühlen.

 

Die MusT-Haves in der Wickeltasche

Also, was brauchst du, wenn du mit deinem Baby unterwegs bist? Zunächst mal Windeln, am besten 2-3, damit auch du einer gleichgesinnten Mama zur Not eine abgeben kannst. Dann brauchst du Feuchttücher, oder eine kleine Flasche mit Wasser und einen Waschlappen. Letzteres ist eben nur bedingt alltagstauglich unterwegs. Aber mittlerweile gibt es ja parfümfreie, hautfreundliche und ökologisch vertretbar produzierte Feuchttücher im

Handel. Was du auch immer brauchst, ist eine Wickelunterlage. Allein, weil du nie weißt, wer vor dir am Werk war und wie wild deine Wickelaktion wird. Bedenke, dass jede Windel nur ein gewisses Fassungsvermögen hat. Und da kommen wir auch schon zum nächsten Punkt: Wechselkleidung. Ich empfehle einen Ersatzbody, eine Ersatzstrumpfhose und ein Ersatzoberteil, dann bist du auf der sicheren Seite. Die hübschen Kleidungsstücke auf den Fotos habe ich dir verlinkt. Wenn du jetzt noch Wundcreme und einen kleinen Müllbeutel für die verschmutzte Windel dabei hast, bist du schon ziemlich gut ausgestattet. Kommen wir zu den Nice-to-haves!


Die Nice-to-haves beim Wickeln unterwegs

Hab ein kleines Spielzeug oder einen Schnuller zur Ablenkung dabei. Gerade wenn sich dein Baby schon umdrehen kann, schenkt dir ein Greifling oder Schnuffeltierchen womöglich die nötigen fünf Minuten Ruhe, um die Windel wechseln zu können.

Total gut, wenn du es dabei hast: ein großes Musselintuch. Du kannst es verwenden, um in Ruhe zu stillen, dein Baby darin einzuwickeln oder wenn der Untergrund sehr hart ist, als weiche Unterlage. Wenn es sehr sonnig ist, hast du einen leichten Schattenspender.

 

Wenn der kleine Hunger kommt

Kommen wir zu Snacks und Getränken. Kleinkinder haben übrigens eigentlich immer dann Hunger, wenn du gerade unterwegs bist. Hast du vielleicht schon gemerkt. Pack einen kleinen Snack ein (Reiswaffel, ein bisschen Obst), in der Regel nimmst du ihn nicht wieder mit nach Hause. Na klar, und wenn du deinem Baby das Fläschchen gibst, kommt noch alles für eine Fläschchenmahlzeit mit rein. Einige Wickeltaschen haben einen Flaschenwärmer mit drin, dieser Rucksack von Lässig zum Beispiel auch. Und wenn du Brei fütterst, steck doch auch noch ein Lätzchen ein.

 

Kompakt verpackt: die Windeltasche

Dieses kleine handliche Päckchen ist wirklich ein kleiner Organisationshelfer und beinhaltet alles Wichtige für unterwegs. Ich muss sagen, das war mein absolutes Lieblingstool. Eine Windeltasche/Changing-Pouch mit Wickelunterlage, Platz für ein paar Windeln und Feuchttücher und hat dazu noch Fächer für Creme, Schnuller, Taschentücher und Müllbeutel. Ich habe es im Sommer oft einfach unten in meinen Kinderwagen oder in meinen Rucksack geworfen, wenn ich schnell eine Freundin besuchen wollte. Aber auch als Teil deiner Wickeltasche ist so eine kompakte Windeltasche total sinnvoll. So hast du deine Essentials immer beisammen und musst nicht lange suchen.

UNSER GUIDE FÜR DIE WICKELTASCHE

Fassen wir zusammen, was brauchst du unterwegs mit deinem Baby:

Das Wichtigste

• 2-3 Windeln
• Wickelunterlage
• Feuchttücher / Waschlappen
• Wechselkleidung (Body, Strumpfhose, Oberteil)


Nice to have

• Müllbeutel
• Wundcreme
• Greifling / Schnuller zur Ablenkung
• Musselintuch
• Windeltasche
• Taschentücher (kann man IMMER gebrauchen)


Gegen den Hunger

• Alles für eine Fläschchen-Mahlzeit (heißes Wasser, Milchpulver, Fläschchen)
• Je nach Alter Brei oder eine kleine Box mit Obst/Gemüse oder Knabberzeug
• Lätzchen (hast du oben nicht erwähnt, oder?)
• Trinkflasche für ältere Babys

Hast du noch einen weiteren Tipp, um die du unsere Liste ergänzen möchtest? Oder hast du eine Frage? Dann hinterlass uns gern einen Kommentar.


 Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit dem Label LÄSSIG, die wir sehr schätzen und gern empfehlen.

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Samstag, 23. Oktober 2021

Sicherheitscode (Captcha)

About

Wer oder was ist die Mami Connection? Seit 2017 ist MamiConnection Blog und Community für Mütter und alle, die es noch werden. Wir sind mit der Vision und aus eigenem Bedarf heraus gestartet, Mütter mit einander zu verbinden, um sich gegenseitig zu unterstützen und zu stärken. Hier findest du Austausch, nützliche Inspiration, Rat und Orientierung für deinen Mama-Alltag.

Weiterlesen


Newsletter abonnieren:

In unserem Newsletter fassen wir für dich regelmäßig unsere neusten Blogbeiträge und Aktionen zusammen. Als kleines Dankeschön für Deine Anmeldung bekommst du unseren Familienplaner 2021 zum Ausdrucken.

Latest Posts

Wie entwickelt sich dein Baby? Was kannst du tun, um es bei seiner Entwicklung zu unterstützen? Eltern machen sich meist viele Gedanken um ihre Kleinen. In der Kolumne „Was braucht dein Baby?“ erklären wir, was in den ersten 12 Monaten alles passiert...
Du bekommst ein Winterbaby und fängst gerade an, dich mit Bodys, Stramplern und Wickelausrüstungen auseinander zu setzen? Aber was brauchst du wirklich, wenn du für die kalte Jahreszeit ausgerechnet bist? Wir haben für dich eine übersichtliche Aussta...