Wie das richtige Mindset und der Zusammenhalt unter Frauen dein Gründervorhaben beflügeln

JR8A0217

Vor Kurzem haben uns Juliane und Sarah von Mama Meeting eingeladen, bei Ihrem Rock 'N' Raise Festival für berufstätige Mütter als Speakerinnen dabei zu sein. Wir sprachen über Motivation und das richtige Mindset vor und während einer Gründung und den Zusammenhalt unter Frauen, insbesondere unter Müttern. Für alle, die am 16. und 17.09. nicht online dabei sein konnten, gibt es jetzt und hier unsere Keynote zum Nachlesen.

 

ANGESTELLT ODER Die EIGENE CHEFin?

Die Geburt des Kindes befördert uns Frauen in einen neuen sozialen Kosmos. Eben waren wir noch flexibel, jetzt dreht sich alles um den Nachwuchs. Um ein Unternehmen zu Gründen gehört an sich schon eine gehörige Portion Mut. Als Frau vielleicht noch ein bißchen mehr. Werfen wir einen Blick auf die Arbeitswelt in Zahlen.

Frauen haben es nach wie vor schwerer als Männer. Das können wir hier einstimmig festhalten. Wir werden nach wie vor schlechter bezahlt und kommen seltener in Führungspositionen. Laut einer aktuellen Studie der Bertelsmann-Stiftung verdienen wir Frauen im Leben nur halb so viel wie Männer. Mütter hinken dabei immer noch weiter hinterher. Vielleicht ist gerade das noch ein Grund mehr, als Frau und Mutter selbst zu gründen und seinen eigenen Weg zu gehen. Einen Weg, der mit der familiären Situation vereinbar ist

Frauen neigen außerdem dazu, sich selbst schlechter zu machen als sie eigentlich sind. Während Männer oftmals ins Gegenteil überschlagen und vermitteln, dass kaum jemand den Job besser machen kann als man selbst, argumentieren Frauen häufig, dass es sicherlich viele andere gibt, die besser geeignet wären. Das hat uns auch Michaela von DasBoep in Interview erzählt. Michaela hat sich anfangs auch eher klein gemacht und viel mit anderen, groß finanzierten Start-Ups verglichen und hatte nicht das Selbstbewusstsein, das sie heute hat. Das steckt wohl einfach in uns drin.

 

Das richtige MINDSET - #WOMENSUPPORTINGWOMEN

Ich habe festgestellt, dass Frauen häufig dazu neigen, in der ersten Reaktion auf den Erfolg einer anderen Frau mit Missgunst oder Neid zu reagieren. Und ich mach mich davon nicht frei, ich hab das früher auch häufig empfunden. „Warum gelingt ihr das jetzt so gut und mir nicht?“

Und dann hab ich über meine Reaktion nachgedacht und überlegt, was das mit mir macht. Das macht mich unzufrieden, ich fühle mich klein und es bringt mich überhaupt nicht weiter.

Ich habe mein Mindset geändert. Ich möchte nicht mehr missgünstig sein, ich möchte, dass Frauen sich gegenseitig stärken, unterstützen, motivieren und einander helfen. Und wenn ich bei mir selbst damit anfange, wenn ich von Anfang an diese Person unterstütze, die erfolgreich mit einer Sache ist, dann geschieht das plötzlich auch anders herum. Denn dann wird diese Person mich ebenfalls unterstützen und mir mit Dankbarkeit begegnen. Und man arbeitet plötzlich zusammen. Wenn Frauen zusammen arbeiten, und nicht gegeneinander, dann entstehen ganz wundervolle Dinge. Sowie im Falle von Mamameeting. Oder Mami Connection. Oder den Social Moms. Oder vielen anderen..

 

ZUSAMMEN SIND WIR STÄRKER

Warum finden wir zu zweit gründen gut? Motivation spielt eine große Rolle. Wenn die Eine einen Hänger hat, kommt die Andere mit frischer Energie rein. Außerdem brauchen wir den Austausch untereinander. Und zu zweit macht es einfach mehr Spaß. Wir sind zusammen stärker und können uns deutlich vielfältiger aufstellen. Gerade, wenn man so wie wir, im Nebenbusiness gründet.

Es gibt wie schon erwähnt zahlreiche Start-Ups, die Frauen gemeinsam gegründet haben und deren Mindset es ist, zu kooperieren, gemeinsam besser und stärker zu sein als allein. Und das ist auch unser Kernthema. Denn das lässt sich natürlich auch auf das Mama sein übertragen.

Denn besonders Mütter neigen dazu, sich zu vergleichen und zu schauen, wie machen es die anderen. Wie weit ist das Kind entwickelt, ist mein Kind genauso weit? Wie machen es die anderen mit dem Stillen, mit der Beikost, mit der Einschlafbegleitung? Und da gibt es so viele unterschiedliche Herangehensweisen, die alle richtig sein können. Auch hier sind wir der Meinung, lasst uns gegenseitig unterstützen und alle diese Wege akzeptieren. Denn, wenn wir zusammen halten, ist die Zeit des Mamaseins, plötzlich viel viel einfacher zu wuppen.

Wie oben schon erwähnt appelieren wir an Zusammenhalt und Support. Mami Connection ist seit Gründung von uns beiden inhabergeführt und nicht Profit orientiert. Wir möchten Müttern mit Mami Connection auf der Webseite und unserem Instagram Kanal ein Sprachrohr schenken. Um sich selbst gehör zu verschaffen. Sei es als Gastautorin oder in Form eines Take Overs auf Instagram. Jede Mama darf also ein Teil von Mami Connection sein und werden!

Auf unserem Instagram Kanal gibt es immer mal wieder Übernahmen von Müttern aus der Community, die einen Einblick in ihren Mamaalltag gewähren und sich zu einem bestimmten Thema bei uns austauschen. Wir wollen möglichst unterschiedliche Herangehensweisen zeigen und dabei liegt es uns am Herzen, keinen Weg zu verurteilen. Und auch hier darf man sich einfach mal etwas Nettes sagen. Junge Mütter sind meistens gestresst und oft verunsichert. Da hilft ein „du machst das gut“ total, wer kennt das nicht? Wenn wir Schulter an Schulter stehen, sind wir stärker. Wenn man sich das bewusst macht, ergeben sich so viele Möglichkeiten und wir können über uns hinaus wachsen.

5 Tipps für deine Gründung

Hier auf unserem Blog stellen wir Frauen vor, die wir wertschätzen und bewundern für ihren Mut oder Ihre Kraft. Starke Frauen, die uns und hoffentlich auch Andere mit ihrer Geschichte inspirieren. Die ein eigenes Business gegründet haben, die kreativ sind, die positiv sind.

In unserer Gründer Mami Serie Fragen wir die Frauen auch immer, was man braucht, um erfolgreich zu sein. Wir wollen wissen: wie machst du das, Mama sein und dabei dich selbst nicht verlieren? Wie war dein Schritt in die Selbstständigkeit? Wie sieht dein Support System aus? Wie vereinbarst du Beruf und Familie? Schaut man sich all unsere Portraits an, ergibt das einen wunderbaren Ratgeber. Unsere 5 heißesten Tipps für das richtige Mindset bei der Gründung haben wir jetzt für euch zusammen gefasst.

Mona von Proud to Be A Mom hat schon ziemlich auf den Punkt gebracht, worauf es ankommt, wenn man gründet:

1. Do what you love

Mach das, was du liebst. Du wirst erfolgreich sein, wenn du das machst, worin du gut bist . Wir neigen nämlich auch zu Beginn einer möglichen Selbstständigkeit oft dazu erstmal zu gucken, was machen die anderen? Und dann versucht man irgendwann immer auch das zu machen, was die anderen um einen herum machen. Und verliert dabei den Blick auf sich selbst. Und die eigene Kernkompetenz. Da hilft es manchmal, diese Ablenkung von außen abzuschalten und sich auf sich selbst zu konzentrieren. Manchmal muss man auch erst herausfinden, wo die eigenen Stärken wirklich liegen. Finde deine ganz persönliche Nische.

2. Nur Mut!

Trau dich und lass es dir nicht schlecht reden. Du hast nichts zu verlieren. Die Antwort haben wir ganz oft bekommen. Einfach machen ist die Devise. Einfach mal ausprobieren! Wenn man eine gute Idee hat, dahinter steht und es mit Liebe macht, gelingt es bestimmt. Und sich nicht entmutigen lassen! Sagt auch Eva vom Kinderlabel MiniBee.


3. REALISTISCHE ZIELE Setzen

Setze dir Ziele, die realistisch sind und die du in deiner aktuellen Situation leisten kannst und auch möchtest. Habe dabei immer im Auge was dir am allerwichtigsten ist.

4. GönnE anderen Frauen den Erfolg

Supporte deine Mitstreiterinnen, unterstützt euch gegenseitig. Macht euch das Leben nicht noch schwerer sondern greift einander unter die Arme. What goes around comes around. Oder do good things and good things will happen to you oder wie man hier in Köln sagt: Man muss auch gönne könne. 

5.NETZWERKEN

Bau dir ein Netzwerk aus Gleichgesinnten und Unterstützern auf. Damit meinen wir zum einen die Familie, die dir im Zweifel den Rücken freihalten kann, aber auch andere Frauen, die genauso drauf sind wie du.

Wichtig bei all dem – um nicht die Motivation zu verlieren: Bleib fokussiert, organisiere dich gut und immer schön Gelassen bleiben (so macht es auch Heike mit ihrem Concept Store Pantine und die bunte Bande). Sprich mit anderen über deine Idee. Denn ein objektives Feedback und gegenseitiger Support sind essentiell, um weiter voran zu kommen und ggf. auch nochmal an der Idee zu feilen. Auch wir hätten es damals ohne unser Netzwerk und großartige Menschen, die an uns geglaubt haben und mit Rat und Tat zur Seite standen, nicht so einfach geschafft! Denn wir sind so viel stärker, wenn wir an einem Strang ziehen.

Let´s support each other!


Alle Vorträge des Rock 'n' Raise Festivals sind als Aufzeichnung hier abrufbar.

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Samstag, 31. Oktober 2020
Für die Registrierung bitte Benutzername, Passwort und nötige Felder eingeben.

Sicherheitscode (Captcha)

About

Wer oder was ist die Mami Connection? Seit 2017 ist MamiConnection Blog und Community für Mütter und alle, die es noch werden. Wir sind mit der Vision und aus eigenem Bedarf heraus gestartet, Mütter mit einander zu verbinden, um sich gegenseitig zu unterstützen und zu stärken. Hier findest du Austausch, nützliche Inspiration, Rat und Orientierung für deinen Mama-Alltag.


Newsletter abonnieren:

Schön, dass du hier bist. Mit unserem Newsletter informieren wir dich über neue Blogbeiträge, du erhälst exklusive Einladungen zu unseren Treffen und kannst Test-Mama für tolle, neue und nachhaltige Produkte für dich und dein Baby werden. Jetzt für den Newsletter anmelden!

Latest Posts

Ben und ich kennen uns schon seit wir 16 sind und haben in den vergangenen 15 Jahren immer mal wieder miteinander rumgeknutscht. Mehr lief nie und das ist wahrscheinlich auch gut so. Ben ist auch so ein klassischer Paul-Fall. Gut aussehend, nicht auf...
Ein Kartenspiel, das uns näher zusammenbringen und Gespräche vertiefen kann. Eines, durch dass wir lernen können, Kopf und Herz in Einklang zu bringen. Wieder mehr auf unser Gefühl zu achten - den Kopf dabei aber immer mitzunehmen. Wie ein Spiel all ...

Copyright: Mami Connection 2020

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung