Fitness Trampolin | Intensives Indoor-Workout und Ausgleich im Corona-Alltag

TrampolinFitness_Cardio_3_Koord-9

Unsere Autorin Christine ist seit kurzem stolze Besitzerin eines Indoor-Trampolins und ist begeistert! In ihrer Stadtwohnung zusammen mit ihrer siebenjähriger Tochter fällt ihr nämlich wie vielen anderen derzeit die Decke auf den Kopf und da kommt eine sportliche Abwechslung genau zur rechten Zeit. Für uns hat sich Christine mit Physiotherapeut Munim Akhtar darüber unterhalten, für wen das Indoor-Trampolin das richtige Sportgerät ist, fasst für uns Tipps zum Kauf eines Trampolins zusammen und hat obendrein noch ein kleines Übungsset für AnfängerInnen erstellt.

 

A N Z E I G E | Mit der Fitness ist es so eine Sache! Vor kurzem fand ich in einer alten Kiste eine Ehrenurkunde der Bundesjugendspiele. In meiner Jugend war Sport für mich selbstverständlich und ich war, wie viele von uns, fit und ausgeglichen. Später fuhr ich Inline Skates, spielte Basketball, besuchte ein Fitness-Studio oder ging laufen. Doch irgendwann nahmen Job, Kind und die Pandemie überhand und ich merkte, dass mir der Ausgleich fehlte – und nicht nur mir! Auch meine Tochter, die sehr sportlich ist, hatte wenig Ausgleich zum Home Schooling. Eine Lösung musste her! Nach einer Bänderverletzung am Fußgelenk suchte ich nach einer Sportart, die man nicht nur draußen, sondern auch Zuhause machen und bei der man sich gelenkschonend auspowern konnte. Nach einiger Recherche landete ich bei Fitness-Trampolins. Mit Sportklamotten bekleidet und Gemüsesticks in der Hand recherchierte ich ein wenig und kam zum Schluss: Ein Fitness-Trampolin ist DIE Lösung für uns! Gesagt, getan. Nach einigen Wochen, die wir ein Fitness-Trampolin nun bei uns Zuhause haben, frage ich mich, warum ich nicht früher auf diese Idee gekommen bin?

 

Für wen eignet sich ein Fitness-Trampolin?

Ich habe meinem Freund und erfahrenen Physiotherapeuten Munim Akhtar gefragt, was er von Fitness-Trampolins hält und hier ist seine Einschätzung:

Munim, du trainierst nicht nur mit Spitzensportlern, sondern hast Patienten mit unterschiedlichen Einschränkungen und Bedürfnissen. Für wen, würdest du sagen, eignen sich Fitness-Trampolins?

Grundsätzlich eignet es sich für jeden und in jedem Alter. Es ist in erster Linie ein flexibles und vielseitiges Trainingsgerät, das man je nach individueller Zielsetzung nutzen kann. Es kann bei bestehenden Gelenkproblemen eine gute Alternative zum Laufen sein, da es den Impact auf die Gelenke abfedert. Aber gleichzeitig ist es häufig auch ein Bestandteil von Rehatraining nach schweren Verletzungen, wie zum Beispiel Kreuzbandrissen.
Wie du wahrscheinlich schnell selbst gemerkt hast, hilft es auch, eine bessere Kondition aufzubauen! Aber vor allem für Kinder kann es sehr förderlich sein, um Körperspannung und Koordination zu trainieren – die Basis für jegliches Training, wovon man später profitiert.

Bei Mami-Connection gibt es auch viele frisch gebackene Mamis, würdest du Trampolin-Fitness auch beim Thema Rückbildung empfehlen?

In der Frühphase eignen sich Basisübungen und Übungen ohne Sprungbewegungen besser. Wenn dann eine gute Kontrolle da ist, kann man die Basisübungen mit Übungen auf dem Trampolin kombinieren. Allerdings sollte man sich dabei sehr konzentrieren, um die Beckenbodenspannung bewusst zu halten. Eine gesunde Mischung aus Belastung und Erholung bleibt dabei wichtig.

Bereits nach wenigen Minuten ging mir die Puste aus und bereits nach den ersten Trainings auf dem Trampolin spürte ich Muskelgruppen, die ich lange vergessen hatte. Welche Muskelgruppen werden denn besonders beansprucht?

Wie schon erwähnt, kannst du deinen Gleichgewichtssinn und deine Koordination hervorragend trainieren. Bei Sprungübungen werden in erster Linie Muskeln der unteren Extremität beansprucht, angefangen von der Hüft-, über Oberschenkel-, Knie-, Waden- bis hin zur Fußmuskulatur. Aber auch die Rumpfmuskulatur wird beansprucht, da man sie bei jedem Sprung zur Stabilität benötigt. Bei bekannten gesundheitlichen Problemen oder Verletzungen sollte man jedoch unbedingt zuvor medizinischen Rat einholen.

Und meine letzte Frage – wann warst du das letzte Mal selbst auf dem Trampolin?

Munim: Erst kürzlich! Wir setzen Trampoline in der Rehabilitation ein und ich habe mich schon des Öfteren in einem Trampolinpark ausgetobt. Ich kann es nur empfehlen – es macht Spaß und man weiß definitiv danach, was man getan hat!

5 Tipps Vor dem Kauf eines Fitness-Trampolins

Bei der Auswahl waren mir vor allem Qualität und Sicherheit wichtig. Ich habe mich für ein klappbares Trampolin von Sportsplus entschieden, welches in vielen unabhängigen Tests als Testsieger hervorging. Wenn ihr überlegt, euch ein Fitness-Trampolin anzuschaffen, findet ihr hier einige Tipps:

1. Sicherheit: Achtet darauf, dass die Qualität stimmt und das Trampolin entsprechend getestet ist (Sicherheitsnormen, EU-Standards).
2. Größe: Wer in der Stadt lebt, hat selten viel Platz. Trampoline gibt es schon ab einem Quadratmeter Durchmesser.
3. Federung: Es gibt unterschiedliche Stärken bei den Gummiseilen. Wir haben die Variante für eine mittlere Belastung (bis 90 kg) und können super darauf springen (und meine Tochter landet nicht an der Decke!)
4. Haltegriff: Ich habe mich für die Variante mit Haltegriff entschieden – für mehr Stabilität und Trainingsflexibilität. Generell wird hier kein Gewicht draufgelegt, aber es hilft, Sprünge koordinierter zu machen und hat für mich daher auch einen Sicherheitsaspekt.
5. Klappbare Füße: zuerst habe ich nicht darauf geachtet und ein Trampolin ohne klappbare Füße bestellt. Ich habe dieses aber schnell gegen ein Trampolin mit klappbarem Griff und Füßen eingetauscht. Diese Variante ist viel platzsparender und verschwindet nach dem Training schnell unter dem Sofa oder Bett.

Ein Kleines Einsteiger-Fitnessprogramm auf dem Trampolin

Wir finden, dass das Fitness-Trampolin eine ideale Ergänzung in unserem Alltag ist. Sport und Bewegung im Freien kann es nicht ersetzen, aber es hilft, schnell mal zwischendurch Stress abzubauen, eine kleine Trainingseinheit einzulegen und Glücksgefühle zu aktivieren. Wir würden nicht mehr darauf verzichten wollen! Und hier sind noch meine Top 5 Übungen für euch (lieben Dank an meine Freundin Fabienne, die sich bereit erklärt hat, als Model einzuspringen!):

Übung 1: Warm-up/ Cardio

Mit leicht gebeugten Knien die Beine abwechselnd nach vorne bringen und mit den Zehenspitzen das Trampolin berühren. Wer es intensivier möchte, nimmt die Arme mit (geht mit und ohne Gewichten).

Übung 2: Aufwärmen/Intensivieren

Hier werden die Knie abwechselnd nach oben gezogen. Es wird intensiver und die Muskeln werden aufgewärmt.

Übung 3: Training der Beinmuskulatur

Sprünge zur Seite. Abwechselnd rechter und linker Fuß. Wer ein Trainingsband Zuhause hat, kann die Übung intensivieren.

Übung 4: Koordination und Gleichgewicht

Einen Ball (kann aber auch ein zusammengerolltes Shirt, o.ä. sein) unter dem Knie hindurch reichen. Beide Richtungen und beide Beine helfen, die Sprunggelenksmuskulatur und das Gleichgewicht zu trainieren.

Übung 5: Frog

Jetzt wird’s intensiv! Beim „Frog“ werden die Knie rechts und links hochgezogen und kommen fest auf dem Trampolin wieder auf. Sehr intensive Übung, die mit dem richtigen Beat super effektiv ist und Spaß macht. Wer kann, darf die Knie auch gerne höher ziehen!

Übung 6: Beckenboden

Auch mit dem Trampolin, anstatt nur darauf, kann trainiert werden.

Übung 7: Cool down

Dehnen nicht vergessen!

 

Meine persönliche Erfahrung

Bereits nach drei Wochen habe ich das Gefühl, dass ich entspannter und fitter bin. Das Trampolin steht bei mir im Wohnzimmer und obwohl ich es schnell zusammenklappen und wegräumen kann, lasse ich es oft tagelang stehen. Der Vorteil: Meine Tochter nutzt es fast täglich. Sie ist sieben Jahre alt und versteht, dass ein Fitness-Trampolin kein „Spielgerät“ ist. Sie hatte sofort raus, wie man damit trainieren kann und macht darauf sowohl Geschicklichkeitsübungen (Bällen ausweichen), Stabilitätsübungen (den Baum) als auch Konditionstraining und springt über Minuten hinweg kontrolliert und konzentriert, was mich jedes Mal zum Staunen bringt.

Ich persönlich nutze es eher abends, wenn sie im Bett ist. Der Vorteil: Das Trampolin ist lautlos (was man von meiner Atmung nicht sagen kann!) und unsere Nachbarn unter uns mögen uns noch immer, denn sie bekommen von meinem Fitnessprogramm nichts mit. Das Beste daran: Es macht richtig Spaß! Es fühlt sich nicht wie „Training“ an! Ich kann jederzeit aufs Trampolin (wetterunabhängig). Bereits 10 Minuten Trampolinspringen sind so effektiv wie 30 Minuten Jogging (hätte ich das VORHER mal gewusst!) und es hat einen positiven Einfluss auf das Herz-Kreislauf-System, meine Koordination und Ausdauer, fördert den Stoffwechsel und ist gelenkschonend. Ich kann es euch (und eurer Familie) nur empfehlen. Probiert es aus, es ist ein echter Spaß und ein super Training!

 

 


Christine Heizig ist Mama eines siebenjährigen Mädchens und führt in Düsseldorf ihre eigene PR Agentur. Mit Christine kann man wunderbar wild zu Dinosaurier Hardrock tanzen und genauso gut nachts über Gott und die Welt sinnieren. Für uns hat sie übrigens auch Noord Holland unter die Lupe genommen, sich mit dem Thema Freizeitparks auseinandergesetzt und dem Cirque du Soleil einen Besuch abgestattet. Alle Beiträge von Christine findest du hier: https://www.mami-connection.de/autorinnen/chris

Christine wurde für diesen Beitrag ein Trampolin der Firma SportPlus zur Verfügung gestellt.

 

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Freitag, 16. April 2021

Sicherheitscode (Captcha)

About

Wer oder was ist die Mami Connection? Seit 2017 ist MamiConnection Blog und Community für Mütter und alle, die es noch werden. Wir sind mit der Vision und aus eigenem Bedarf heraus gestartet, Mütter mit einander zu verbinden, um sich gegenseitig zu unterstützen und zu stärken. Hier findest du Austausch, nützliche Inspiration, Rat und Orientierung für deinen Mama-Alltag.

Weiterlesen


Newsletter abonnieren:

In unserem Newsletter fassen wir für dich regelmäßig unsere neusten Blogbeiträge und Aktionen zusammen. Als kleines Dankeschön für Deine Anmeldung bekommst du unseren Familienplaner 2021 zum Ausdrucken.

Latest Posts

Das geht an alle Väter, Lebenspartner*innen, Töchter und Söhne da draußen 2021. MAMASEIN - das ist nie einfach. Aber aktuell? Ich sag nur Corona. Social Distancing auf der einen Seite, trifft auf viel zu viel aufeinander hängen auf der anderen Se...
Manche Düfte erzeugen ein Gefühl von Urlaub - wer sich schon einmal Seife aus Südfrankreich mit nach Hause genommen hat, der weiß, wovon ich spreche. Glücklich sind die, die in der Provence leben und den Duft von Lavendel, Oliven und salzigem Meer ta...